Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

14.12.2016
Nr. 69/16
PDF-Download

Weihnachtsferienspaß in der Natur

Nationalpark Bayerischer Wald bietet ein spannendes Kinderferienprogramm an

Spiel, Spaß und Spannung ist garantiert beim Kinderferienprogramm des Nationalparks. (Foto: Dominik Grübl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Spiel, Spaß und Spannung ist garantiert beim Kinderferienprogramm des Nationalparks. (Foto: Dominik Grübl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Ludwigsthal/Neuschönau. Das Warten auf das Christkind hat ein Ende, die Geschenke sind alle ausgepackt und nun kehrt Langeweile ein? Muss nicht sein! Beim Kinderferienprogramm des Nationalparks Bayerischer Wald ist Spiel, Spaß und Spannung garantiert. Die beiden Nationalparkzentren Falkenstein in Ludwigsthal und Lusen in Neuschönau sorgen für kostenlosen Erlebnisspaß, aber auch im Waldspielgelände in Spiegelau und im Museum Jagd, Land, Fluss in Freyung ist für die Kleinen etwas geboten.

Los geht’s am Dienstag, 27. Dezember, im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau. Waldspürnasen zwischen fünf und zehn Jahren sind dort ab 14 Uhr herzlich willkommen. Im hoffentlich verschneiten Winterwald können sie sich für etwa zweieinhalb Stunden auf Spurensuche begeben und herausfinden, wie Tiere im Wald überleben. Außerdem werden Höhlen im Schnee gebaut. Sollte die weiße Pracht dafür nicht ausreichend vorhanden sein, gibt’s einen Besuch bei den kleinen und großen Bewohnern im Tier-Freigelände. Am 3. Januar findet die Veranstaltung orts- und zeitgleich nochmal statt.

Auch das Nationalparkzentrum Falkenstein lädt am 27. Dezember zu einem zweistündigen Erlebnisnachmittag ein.  Kinder ab sieben Jahren, die sich auf die Spuren des Wolfes begeben wollen, treffen sich um 13.30 Uhr am Eisenbahntunnel. Dann geht’s auf ins Tier-Freigelände, wo bei Spielen und Aktionen viel Wissenswertes und Spannendes rund um den Wolf erzählt wird. Mit etwas Glück kann man das im Gehege lebende Rudel sogar aus nächster Nähe beobachten.

Eine Reise durch den Märchenwald können Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren am 28. Dezember und am 4. Januar im Nationalparkzentrum Lusen sowie am 29. Dezember und am 5. Januar im Nationalparkzentrum Falkenstein unternehmen. Ab jeweils 14 Uhr können die jungen Abenteurer bei einer interessanten, drei Stunden dauernden Reise durch den Wald Märchen und Gedichten lauschen, knifflige Rätsel lösen und märchenhafte Waldbewohner entdecken. Bei ausreichend Schnee findet das Abenteuer auf Schneeschuhen statt.

Aktiv in den Nachmittag geht’s bei der Kinder-Winter-Olympiade im Hans-Eisenmann-Haus. Am 29. Dezember und am 5. Januar können Kinder den Nationalpark von 14 bis 17 Uhr auf ganz besondere Weise entdecken. Bei ausreichend Schnee durchstreifen die Teilnehmer den Wald wie Eskimos auf Schneeschuhen. Um für genügend Kraft zu sorgen, bitte eine kleine Brotzeit mitnehmen.

Am 30. Dezember heißt es raus aus der warmen Stube und rein ins Schneevergnügen: Im Waldspielgelände in Spiegelau können alle Interessierten ab 14 Uhr auf spielerische Art und Weise entdecken, was es für die Tiere heißt im Winterwald zu überleben. Bei spannenden Spielen begeben sich die Teilnehmer bis 17 Uhr auf die Spuren von Hasen, Füchsen und anderen Waldtieren. Und damit auch niemand frieren muss, kuscheln sich zum Abschluss alle bei Punsch und Lebkuchen zusammen und lauschen den Märchen über den Winterwald.  Bitte eine Taschenlampe mitbringen.

Kreativ wird es am 30. Dezember und 6. Januar im Haus zur Wildnis. Dort wird von 10 bis 16 Uhr in der Naturwerkstatt Spannendes und Kreatives mit und aus der Natur gestaltet – natürlich passend zur winterlichen Jahreszeit.

Ein spannendes Abenteuer bietet die Schatzsuche mit dem Schratzl am 3. Januar im Nationalparkzentrum Falkenstein. Ab 13.30 Uhr treffen sich alle Abenteurer und Schatzsucher am Eisenbahntunnel, um sich gemeinsam mit der Schratzlfamilie auf die etwa dreistündige Suche nach einem verschwundenen Bergkristall zu machen. Die abenteuerliche Suche wird von vielen Spielen und kniffligen Aufgaben begleitet, an deren Ende eine kleine Belohnung wartet.

Im Museum Jagd, Land, Fluss im Schloss Wolfstein in Freyung gibt es am 5. Januar eine Führung für die ganze Familie, bei der alle Sinne gefordert sind.  Wie kommen unserer heimischen Wildtiere durch den Winter? Tier oder Mensch: Wer ist der bessere Jäger? Auf die Suche nach Antworten zu diesen und weiteren Fragen können sich alle Neugierigen ab 14 Uhr machen. Der Eintritt in das Museum beträgt für Erwachsene 3,50 Euro und für Kinder 2 Euro, Ermäßigungen gibt es für Familien und mit Gästekarten.

Und worauf sollten die Eltern achten? Bei allen Erlebnisnachmittagen im Freien sollten die Kinder und Jugendlichen unbedingt wetterfeste Kleidung inklusive passendem Schuhwerk parat haben. Zudem wird um Anmeldung beim Nationalparkführungsservice unter 0700 00776655 gebeten. Nur für die Naturwerkstatt ist keine Anmeldung erforderlich. Wenn nicht anders angegeben, werden die Kosten von der Nationalparkverwaltung übernommen. Alle Infos gibt’s auch online unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/aktuelles.

 

Bildunterschrift:
Spiel, Spaß und Spannung ist garantiert beim Kinderferienprogramm des Nationalparks. (Foto: Dominik Grübl/Nationalpark Bayerischer Wald)

Pressefotos allgemein zum Download


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter