Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

25.11.2011
Nr. 184/11
PDF-Download

"Bleifrei jagen - Zum Wohle von Aasfressern und Menschen"

Wissenschaftliche Vortragsreihe im Waldgeschichtlichen Museum des Nationalparks Bayerischer Wald mit Dr. Oliver Krone

Erhebliche Verluste bei Greifvögeln haben zu einer heftigen Diskussion über mögliche Ursachen geführt. Inzwischen ist klar, dass mit Bleimunition beschossene oder erlegte Tiere, beim Verzehr zum Tod der teils seltenen Vogelarten führen können. Es stellt sich aber auch die Frage, in wie weit es für Menschen und Tiere als Verbraucher von Wildfleisch von Vorteil sein könnte, auf bleifreie Munition generell zu verzichten. Dr. Oliver Krone vom Institut für Zoo- und Wildtierforschung hat diese Diskussion von Beginn an wissenschaftlich begleitet. Die Studien zum Seeadler, der inzwischen ja auch regelmäßig im Nationalpark Bayerischer Wald beobachtet wird, hatten hier Pilotcharakter. Der Referent Dr. Krone wird am Donnerstag, dem 8. Dezember 2011 um 19:00 Uhr im Waldgeschichtlichen Museum St. Oswald über dieses noch immer konträr betrachtete Thema berichten.

Der Eintritt ist frei

Rainer Pöhlmann

Weitere Informationen:


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter