Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

18.05.2010
Nr. 057/10
PDF-Download

Sonderführungsreihe: 40 Jahre – 40 Stunden

Im Rahmen der Veranstaltungen anlässlich des 40. Geburtstages des Nationalparks Bayerischer Wald findet unter dem Motto: „Natur Natur sein lassen“ – heute Grundsatz, damals Revolution? vom 4. bis 6. Juni eine Wochenendwanderung durch die unberührte Wildnis des Nationalparks Bayerischer Wald statt.

Waldwildnis am Lusen

Waldwildnis am Lusen

Nur 40 Jahre nach seiner Eröffnung hat sich der Nationalpark Bayerischer Wald zur größten zusammenhängenden Waldwildnis westlich der Karpaten entwickelt. Auf einer Fläche von mehr als 120 km² können sich die Wälder ohne menschliche Eingriffe frei entwickeln. Von Jahr zu Jahr entsteht so immer mehr ein Urwald für unsere Kinder und Kindeskinder.

In 40 Stunden werden die schönsten und eindrucksvollsten Ecken des Nationalparks erkundet.

Begleitet werden die Teilnehmer von zwei Experten auf den Gebieten der natürlichen Walddynamik und Tier- und Pflanzenwelt. Sie waren dabei, als vor 40 Jahren der Nationalpark Bayerischen Wald gegründet wurde: Dr. Georg Sperber und Dr. Hans Bibelriether.

Mit seinem umfassenden Fachwissen über die natürlichen Abläufe eines Waldes eröffnet  Dr. Georg Sperber, der Verfasser des bekannten Buches „Urwälder Deutschlands“, während der Wanderungen eine andere Sichtweise auf die natureigenen Gesetze und Besonderheiten einer vom Menschen unberührten Wildnis.

Dr. Hans Bibelriether, langjähriger Direktor und Mitbegründer des Nationalparks Bayerischer Wald, begleitet im Anschluss durch die Wälder oberhalb von Spiegelau und zeigt die positiven Ergebnisse und Schönheiten einer Natur, die sich in den letzten Jahrzeiten frei von menschlichen Eingriffen entwickeln konnte.

Neben der spannenden Wanderung auf stillen Pfaden durch die Wildnis zählen zu den Highlights die geplanten Übernachtungen im Lusenschutzhaus und im Waldschmidthaus am Rachel.
Verpflegt werden die Teilnehmer dabei mit dem Besten, was die Kleinbauern der Grenzregion zu bieten haben: Käse und Brot von traditionellen Bauernhöfen, frische Wurstwaren von regionalen Hofmetzgern und Gemüse vom Markt stellen nur ein Teil der kulinarischen Besonderheiten dar.

Organisatorisches und Anmeldung:
Ganz nach dem Motto „40 Jahre – 40 Stunden“ beginnt das Wanderwochenende am Freitag, um 18 Uhr und endet am Sonntag um 10 Uhr.
Für Übernachtung und Verpflegung wird ein Unkostenbeitrag von 85 € / Person erhoben.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung unter 0700/ 00776655 oder per E-Mail an npservice@t-online.de.
Für weitere Fragen und Informationen stehen wir auf diesem Wege ebenfalls gerne zur Verfügung.

Das Veranstaltungsprogramm zum 40-jährigen Jubiläum des Nationalparks Bayerischer Wald kann auf der Website der Nationalparkverwaltung unter http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de unter Aktuelles“ heruntergeladen werden.

Bilder stehen unter http://www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de/aktuelles/mediathek/index.htm zum Download bereit

 

Pressefotos allgemein zum Download


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter