Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Tourenvorschlag: Finsterau Ski- und Sportzentrum - Siebensteinkopf

Mit dem Winter-Igelbus gelangt man bequem zum P+R Langlaufzentrum in Finsterau. Von dort führt die Tour über den Radweg Nr. 88 und die Via Nova zum Parkplatz Wistlberg. Über den Wanderweg Birkhuhn gelangt man zur Alten Reschbachklause und von dort weiter zur eigentlichen Reschbachklause über den Hauptwanderweg. Bei dieser folgt man dem Sperlingskauz bis zum Siebensteinkopf auf 1263 m. Der Abstieg erfolgt ebenfalls über den Sperlingskauz Wanderweg bis zum Muckenloch (im Sommer Igelbus-Haltestelle) an der Straße zwischen Finsterau und Bu?ina. Je nach Lust und Laune geht man von dort aus direkt zum Ski- und Sportzentrum zurück oder folgt dem Baummarder und der Via Nova bis ins Finsterauer Filz und kehrt von dort zurück zum Ausgangspunkt.
Bild 6Bild 5Bild 4Bild 3Bild 2Bild 1
Länge der Wegstrecke Für Foto-Impressionen der Tour, fahren Sie einfach mit der Maus über die Punkte im Höhenprofil
Länge der Wegstrecke
9,5 km (mit Abkürzung 8,5 km)
Dauer der Tour
3 ½ h (mit Abkürzung 3 h)
Höhenunterschied
326 m
Hinweis Die Strecke führt ein kurzes Stück entlang einer Loipe. Bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll und gehen Sie nicht in der Spur.
Bei größerer Ausdauer empfehlen wir Ihnen vom Siebensteinkopf den Abstecher über die Grenze zur Moldauquelle.
Igelbus-Zeiten
Linie 6204 Winter-Igelbus Grafenau - Mauth - Finsterau (täglich 09:00-17:00 Uhr)
Was gibt es zu sehen
Freilichtmuseum Finsterau
Gastronomie
mit historischer Gaststätte „Ehrn“ (geöffnet 11:00-16:00 Uhr)
Gastronomie Parkplatz Wistlberg
Ski - und Sportzentrum Finsterau
Übernachtungsmöglichkeit Wir empfehlen unsere ausgezeichneten Nationalpark-Partner
(siehe Link unter "Weiterführende Informationen")