Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

„Natur für alle“ im Nationalpark Bayerischer Wald

Barrierefreiheit im Tier-Freigelände (Foto: Maria Hußlein)

Nationalparkzentrum Lusen

Hans-Eisenmann-Haus:

Nationalpark-Information und 800 qm große Dauerausstellung „Der Weg in die Natur – eine Geschichte von Wald und Mensch“, Nationalpark-Laden, Lesegalerie und Filmsaal, Café Eisenmann. Komplett barrierefrei. Einrichtung kostenfrei. Öffnungszeiten: täglich 9 – 17 Uhr, zweite Novemberwoche bis einschließlich 25.12. geschlossen.

Pflanzen- und Gesteins-Freigelände:

Hunderte Pflanzenarten geordnet nach Lebensbereichen und mit Namen ausgeschildert sowie die typischen Gesteine der Nationalparkregion in großzügiger Außenanlage präsentiert und erläutert. Barrierearmer Rundweg für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer. Anfahrbare Hochbeete mit nationalparktypischen Pflanzen. Rundweg mit tastbarem Leitholz für Blinde und Sehbehinderte. Tast- und Riechmauer mit Beschilderung in Brailleschrift und tastbaren Buchstaben. Begleitperson wird empfohlen.

Tier-Freigelände:

Wolf, Luchs und Bär erleben! Große Gehegezone mit über 30 Tieren des Bergwaldes. Barrierearmer Rundweg mit barrierefreien Toiletten am Weg. Mit Steigungen, Begleitperson wird empfohlen.

Baumwipfelpfad

8 bis 25 Meter über dem Waldboden in unberührter Natur spazieren gehen und einzigartige Perspektiven erleben. Mit dem Rollstuhl und für Kinderwagen ist der Zugang bis zur 40 Meter hohen zweiten Plattform möglich. Bequemer Zutritt über einen Aufzug im Einstiegsturm.

Rollstühle und Rollatoren können nach Voranmeldung kostenlos ausgeliehen werden. Öffnungzeiten siehe Website Baumwipfelpfad oder bitte direkt telefonisch erfragen:
Telefon: 08558 974074.

NAVI: Böhmstraße 41, 94556 Neuschönau.
Alle Einrichtungen barrierefrei vom Parkplatz P1 aus erreichbar.
Behindertengerechte Toiletten am Parkplatz und im Hans-Eisenmann-Haus.