Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Mit Kindern unterwegs

Kinder am Lusen (Foto: Alice Alteneder)

Wandern im Nationalpark mit seinen abwechslungsreichen Wanderwegen, den wilden Wäldern und ursprünglichen Bächen, macht auch Kindern viel Spaß. Tierspuren entdecken, über liegende Baumstämme balancieren, Vögel und Käfer beobachten oder die vielen Nuancen von Grün im Wald entdecken - die Stimmung im Wald verzaubert jedes Kind.

Darüber hinaus hat der Nationalpark einige Einrichtungen, die speziell für Familien gedacht sind:
Das Nationalparkzentrum Lusen bietet mit Hans-Eisenmann-Haus mit seiner eigenen Kinderlinie, dem Tierfreigelände sowie dem Baumwipfelpfad für mehr als einen Tag ein tolles Erlebnis.

Genauso empfehlenswert ist das Nationalparkzentrum Falkenstein, mit dem Haus zur Wildnis (mit Kinder-Erlebnisraum), dem dortige Tierfreigelände sowie der Steinzeithöhle.

Das Waldspielgelände in Spiegelau bietet verschiedenste Möglichkeiten um sich dort einen ganzen Tag aufzuhalten. Die Kinder können sich auf dem Waldspielplatz richtig austoben, auf dem Naturerlebnispfad die Natur aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln und mit verschiedenen Sinnen erforschen.

Selbstverständlich gibt es noch viel andere Anlaufpunkte sowie Spiel- und Grillplätze, die besonders für Kinder interessant sind.

Aber das Spannendste bleibt der faszinierende Wilde Wald im Nationalpark Bayerischer Wald!