Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

Informationsstelle Mauth

Infostelle Mauth (Foto: Alice Alteneder)

Im ehemaligen Forstamtsgebäude in Mauth betreiben die Nationalparkverwaltung und die Gemeinde Mauth gemeinsam eine Nationalpark-Informationsstelle und das Tourismusbüro.

Neben der Basisinformation über den Nationalpark Bayerischer Wald erwartet den Besucher eine Ausstellung über die Geschichte und die Bedeutung der Trift auf dem Reschwasser. Darüber hinaus gibt es eine Bücherecke und einen Erlebnisraum für Kinder.

Wechselnde Kunstausstellungen im Filmsaal ergänzen das Angebot.


Ausstellung "Ins Amerika" vom 28.12.2016 bis einschl. 16.06.2017

Auswanderung aus Mauth und Herzogsreut in die USA

Interner Link - PDF-Download: Postkarte zur Ausstellung (PDF 1,6 MB)Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts, bis in die zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts, sind mehr als 300 Menschen aus der hiesigen Gegend in die USA ausgewandert; allein 80 Menschen aus den Dörfern zwischen Mauth und Finsterau.

Hoffnungsfrohe Briefe haben diese Menschen ermutigt, Verwandten und Bekannten hinterherzuziehen.

In den USA fanden sie durch Freundschaften und Heirat eine neue Heimat. Bilder und Briefe der Auswanderer die in die alte Heimat geschickt wurden, zeugen davon. Bürger der Gemeinde Mauth und amerikanische Nachkommen haben uns diese Erinnerungsstücke zur Verfügung gestellt und lassen so die Geschichten der Auswanderer wieder aufleben.

Öffnungszeiten:

Geöffnet: Mo. - Fr. 09.00 -12.00 Uhr und 12.30 - 17.00 Uhr
Sonn- und Feiertage 9.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 08557 30 59 978
Fax: 08557 30 59 967

Eintritt frei!

Von Anfang November bis einschließlich 4. Adventssonntag an Sonn- & Feiertagen, sowie am 24.12., 26.12. und 01.01. geschlossen..