Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Rechtliche Grundlagen

Entsprechend den nationalen Rechtsvorschriften (Bundesnaturschutzgesetz, Bayerisches Naturschutzgesetz, Nationalparkverordnung) und internationalen Vorgaben (FFH-Richtlinie, Vogelschutz-Richtlinie, IUCN-Richtlinien) soll der Nationalpark Bayerischer Wald in erster Linie die natürliche Dynamik der Lebensgemeinschaften schützen (Prozessschutz).

Nationalparkverordnung

ParagraphenzeichenAuf Grund von Art. 8 Abs. 1 Satz 1, Abs. 4 und Art. 45 Abs. 1 Nr. 1 des Bayerischen Naturschutzgesetzes (BayNatSchG) und Art. 77 Abs. 1 Satz 2 der Verfassung hat die Bayerische Staatsregierung, bezüglich der §§ 1 bis 3 mit Zustimmung des Bayerischen Landtags - zuletzt geändert am 17.09.2007 - folgende Verordnung erlassen
Paragraphenzeichen

      Nationalparkverordnung
      Nationalparkverordnung in tschechicher Sprache

IUCN-Kriterien

Logo IUCNDie IUCN hat es sich zur Aufgabe gemacht, die menschlichen Gesellschaften für den Natur- und Artenschutz zu sensibilisieren und so zu beeinflussen, dass eine nachhaltige und schonende Nutzung der Ressourcen sichergestellt ist.
      Guidelines for Applying Protected Area Management Categories
      IUCN-Richtlinien für Management-Kategorien von Schutzgebieten

FFH- und Vogelschutz-Richtlinien

Logo Natura 2000Die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie, kurz FFH-Richtlinie oder Habitatrichtlinie, ist eine Naturschutz-Richtlinie der Europäischen Union.

      FFH-Richtlinien

Naturschutzgesetze

Logo BNatSchGDas Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) bildet die rechtliche Basis für die Schutzgüter Natur und Landschaft und die Maßnahmen von Naturschutz und Landschaftspflege

      Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege (Juris)

Logo BayNatSchGDas Bayerische Naturschutzgesetz - BayNatSchG bildet die rechtliche Basis für die Schutzgüter Natur und Landschaft und die Maßnahmen von Naturschutz und Landschaftspflege in Bayern

      Bayerische Staatsregierung

Nationalparkplan

Deckblatt NationalparkplanDer Nationalparkplan besteht aus zehn Bänden. Neben Leitbild und Zielen des Nationalparks behandelt er weitere neun Themen


      Nationalparkplan Stand Dezember 2011

Nationalparkgremien

Wappen Landkreis Freyung-Grafenau Kommunaler Nationalparkausschuss: Zusammensetzung und Aufgaben des Kommunalen Nationalparkausschusses ergeben sich aus § 16 Abs. 1 und 3 der Nationalparkverordnung

      Geschäftsordnung Kommunaler Nationalparkausschuss

Wappen Landkreis RegenFachbeirat: Zur fachlichen Beratung in Fragen des Nationalparks wird ein Beirat gebildet. Der Beirat wird vom Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz einberufen. Dies ergibt sich aus § 17 der Nationalparkverordnung

      Nationalparkverordnung