Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

Commerzbank Umweltpraktikum

Praktikanten des Einführungsseminars im Wildniscamp am Falkenstein

Für interessierte Studentinnen und Studenten bietet der Nationalpark Bayerischer Wald Praktikumsstellen an fünf verschiedenen Einsatzorten. Ein freiwilliges Praktikum ist bis zu einer Dauer von 3 Monaten, ein Pflichtpraktikum bis zu einer Dauer von 6 Monaten im jeweils angegebenen Zeitraum möglich.

Das Commerzbank-Umweltpraktikum wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigtDas mit dem Internationalen Sponsoring-Award ausgezeichnete Projekt "Praktikum für die Umwelt" führte die Commerzbank über zwanzig Jahre in Zusammenarbeit mit EUROPARC Deutschland durch. Ab 2014 übernimmt die Commerzbank auch die Koordinierung des Projektes.

Die Bank zahlt den Praktikanten ein monatliches Gehalt von 255 EURO und finanziert sowohl die Unterkunft vor Ort als auch die Einführungstagung. Auch die Sozialabgaben werden von der Bank übernommen. Die inhaltliche Weiterentwicklung des Projektes obliegt einem Team von Bildungsreferenten aus den Schutzgebieten und wird bei einer Tagung, an der alle beteiligten Schutzgebiete vertreten sind, diskutiert und verabschiedet.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Banner:

Externer Link: www.umweltpraktikum.com

Vorbereitung auf das Umweltpraktikum

Das Einführungsseminar der Praktikantinnen und Praktikanten für das Umweltpraktikum findet traditionell im Nationalpark Bayerischer Wald statt. Dafür stehen in jährlichem Wechsel die beiden Bildungseinrichtungen des Nationalparks, das Wildniscamp am Falkenstein und das Jugendwaldheim "Wessely Haus" zu Verfügung. Die Praktikanten verbringen hier intensive Tage in einer der schönsten Landschaften Deutschlands.

In themenspezifischen Workshops werden die Umweltpraktikanten umfassend auf ihre Aufgaben für den anschließenden Einsatz in den Schutzgebieten vorbereitet.

Ein Ergebnis dieser erfahrungsreichen Woche ist der von angehenden Umweltpraktikanten erstellte Film "Droge Natur". Ein Projekt des Workshops "Neue Technologien - Neue Medien" .

       Zum Film "Droge Natur"

Wald erleben - Natur verstehen - Wildnis spüren, sind Kernpunkte der Bildungsarbeit im Nationalpark Bayerischer Wald. 

Wir bieten ...

  • eine Walddynamik, die einfach faszinierend ist
  • ein Pädagogenteam als Ansprechpartner
  • eine gute Aus- und Fortbildung (inkl. Rhetorik- und Erste-Hilfe-Seminar)
  • gemeinsames Wohnen in Gästehäusern der Nationalparkverwaltung
  • interessante, vielfältige Aufgaben
  • Ihnen die Möglichkeit zum Sammeln von Material für Ihre Examens- bzw. Diplomarbeit im Bereich Umweltbildung

Wir wünschen uns, dass Sie ...

  • sich für die grenzenlose Waldwildnis begeistern können
  • gerne im Team arbeiten
  • bereit sind, Neues zu lernen
  • an der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Freude haben
  • über biologische Grundkenntnisse verfügen
  • neuen Ideen gegenüber offen sind
  • ein hohes Maß an Spontaneität und Flexibilität mitbringen
  • zuverlässig in vielen Bereichen selbständig Ihre Arbeit koordinieren und durchführen

Ein gutes Fahrrad ist für alle Einsatzorte erforderlich; ein Auto ist von Vorteil, jedoch keine Bedingung.

Folgende fünf Praktikumsstellen bietet der Nationalpark Bayerischer Wald:

Einsatzort Zeitraum Unterkunft Aufgabengebiet/Besonderheiten
Waldspielgelände 15.7.-15.10. wird gestellt Zuständig für ein 50 ha großes Gelände mit Naturerlebnispfad, Spielgelände und "Amphitheater". Durchführung von Veranstaltungen für Kinder, Familien, Multiplikatoren. Betreuung, Unterhalt und Weiterentwicklung des Naturerlebnispfades.
Jugendwaldheim 
"Wessely-Haus"
1.5.-31.7. wird gestellt Durchführung und Weiterentwicklung von Nationalparkerlebnistagen mit Schülern in Kleingruppen, Entwicklung pädagogischer Konzepte.
Sonderveranstaltungen
im Nationalpark
1.5.-15.10. wird gestellt Entwicklung und Durchführung von wildnispädagogischen Führungen für neue Zielgruppen, Exkursionsreihe für Einheimische, Aktionen zur Attraktivitätssteigerung des ÖPNV-Konzepts des Nationalparks, Beteiligung bei der Organisation und Betreuung von Großveranstaltungen und Messen.
INTERSILVA 
grenzüberschreitende
Bildungsarbeit
1.5.-15.10. wird gestellt Neben tschechischen Sprachkenntnissen sind natur- und landeskundliche Kenntnisse von Vorteil. Mitarbeit bei der Ausarbeitung und Durchführung von wildnispädagogischen Programmen; Führungen in tschechischer und deutscher Sprache in beiden Nationalparken; Organisation und Durchführung eines deutsch-tschechischen Jugendcamps.
Wildniscamp
am Falkenstein
1.5.-15.10. wird gestellt Mitarbeit bei der Ausarbeitung und Durchführung von wildnispädagogischen Programmen; Betreuung von Wochenprogrammen für Schulklassen in den Themenhütten und Länderhütten.

       Praktikumsbericht von Stefanie Batke, Umweltpraktikantin 2016

       Aus dem Tagebuch von Irene Gianordoli, Umweltpraktikantin 2016 im Waldspielgelände

       Aus dem Tagebuch von Patricia Germann, Umweltpraktikantin 2016

       Aus dem Tagebuch von Hannah Schechtner, Umweltpraktikantin 2016 im Wildniscamp

       Aus dem Tagebuch von Laura Bier, Umweltpraktikantin 2015

       Aus dem Tagebuch von Stefanie Jessolat, Umweltpraktikantin 201

       Aus dem Tagebuch von Victoria Lenz, Umweltpraktikantin 2015

       Aus dem Tagebuch von Kaja Dolze, Umweltpraktikantin 2015

       Aus dem Tagebuch von Anna, Umweltpraktikantin 2015

       Aus dem Tagebuch von Roberta Ghiglietti, Umweltpraktikantin 2014

       Aus dem Tagebuch von Niels Thelen, Umweltpraktikant 2014

       Aus dem Tagebuch von Christina Melzer, Umweltpraktikantin 2013 im Jugendwaldheim

       Aus dem Tagebuch von Thomas Hobelsberger, Umweltpraktikant 2013 im Wildniscamp