Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Was erzählen die Bergfichtenwälder?

Deckblattmotiv des BerichtsEin Exkursionsführer durch die Waldökosysteme des Böhmerwaldes

Die vorliegende Publikation ist das Ergebnis zahlreicher wissenschaftlicher Forschungsarbeiten zu aktuellen natur- und umweltfachlichen Themen im Böhmerwald. Um sie einer breiteren deutschsprachigen Öffentlichkeit zugänglich zu machen, erschien kürzlich diese deutschsprachige Ausgabe. Das 168-seitige, reich bebilderte und mit zahlreichen Graphiken und Tabellen ausgestattete Buch ist in den Nationalparkläden im Haus zur Wildnis und Hans Eisenmann-Haus sowie bei der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald zum Preis von 9,80 € zu beziehen.

"Du mußt Dir nicht denken, lieber Leser, dass im Urwald die Bäume dicht, Stamm an Stamm, stehen; im Gegenteil, die hohen alten Fichten stehen in ziemlicher Entfernung voneinander, und nur das auf den toten Riesenlaibern empor wuchernde Gestrüpp und Jungholz bildet oft undurchdringliche Dickungen." (Karel Klostermann: Böhmerwaldskizzen)

Das Anliegen der Autoren ist es, insbesondere zum Verständnis der Einzigartigkeit der ausgedehnten Fichtenwälder des Böhmerwaldes und der Bedeutung des Wilden Herzen Europas unter den Bedingungen eines dicht besiedelten Kontinents beizutragen. Durch eine ökologisch fundierte Darstellung und Verwendung begrifflicher Klarheit versuchen sie, mit einigen "Böhmerwälder Mythen" aufzuräumen.

Diese Publikation ist erhältlich im:

Publikationsshop für den Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.

      Publikationsshop für den Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz