Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Wissenschaftliche Schriftenreihe Heft 8

Sammeln und Langlaufen

Titelfoto: Bergfichtenwald (Foto: Strunz)

Vorwort

Seit der Gründung des Nationalparks Bayerischer Wald im Jahre1970 ist die Besucherzahl von rund 200000 auf insgesamt1,2 bis1,5 Mio. im Jahre1982 angestiegen. In dieser Zahl kommt nicht nur die hohe Wertschätzung des Nationalparks zum Ausdruck, es wird auch deutlich, dass die Verwirklichung der Naturschutzziele schwieriger geworden ist, denn im Grunde schließen sich ein strenger Schutz der natürlichen Lebensräume -wie ihn Nationalparks zum Ziel haben - und fremdenverkehrspolitische Überlegungen auf derselben Fläche aus. Dieser Zielkonflikt wird erfahrungsgemäß umso schärfer, je begrenzter der zur Verfügung stehende Raum ist. Trotzdem besteht für den Nationalpark Bayerischer Wald keine Alternative zu einem „Sowohl-als-auch", denn es ist unbestreitbar, dass die Einrichtung des Nationalparks Bayerischer Wald für diesen strukturschwachen Raum eine in dieser Weise kaum für möglich gehaltene Entwicklung eingeleitet hat. Die Frage ist vielmehr, wo in dem relativ kleinen Gebiet die Prioritäten zugunsten eines strengen Naturschutzes und wo für eine an der Qualität der Landschaft orientierte Erholung gesetzt werden müssen.

Diese Problematik hat den Lehrstuhl für Landschaftstechnik veranlasst, mit einigen Diplomarbeiten Themen im Grenzbereich von Erholung und Naturschutz aufzugreifen. So sind Studien über die Sammeltätigkeit der Parkbesucher (RIEDERER), den Skilanglauf (PLEDL) und die ökologische Bedeutung von Freiflächen im Nationalpark (GAISS-BAUER) entstanden. Nachstehend soll über zwei dieser Arbeiten berichtet werden, deren Ergebnisse Entscheidungshilfen sein können für eine im Zusammenhang mit der derzeit laufenden mittelfristigen Planung neu zu formulierenden Erholungskonzeption.

München, im Dezember 1982
Ulrich Ammer

Herausgeber: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Autor(en): U. Ammer, A. Pledl, H.J. Riederer, K. Thiele
Ausgabe: Dezember 1982
Umfang: 65 Seiten, 25 Abbildungen, 3 Tabellen
Typ: kartoniertes Heft
Lieferung durch: Nationalparkladen Haus zur Wildnis
Ludwigsthal
94227 Lindberg
Telefon 09922/5002-113
E-Mail: hzw@nationalparkladen.de
Preis: 7,20 €
Bei Postversand: zzgl. Porto
ISBN 3-930977-09-5