Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Wissenschaftliche Schriftenreihe Heft 15

Forschungsbericht zum "Artenschutzprojekt Auerhuhn"

Titelseite des Forschungsberichts zum "Artenschutzprojekt Auerhuhn"Seit den Gründungsjahren des Nationalparks Bayerischer Wald wurde dem Auerhuhn Tetrao urogallus besondere Aufmerksamkeit zuteil: Zum einen gilt dieser größte flugfähige Waldvogel als Charakterart der naturnahen Bergwälder am Mittelgebirgs-Kamm längs der Bayerisch-Böhmischen Grenze, zum anderen war es Interesse zu beobachten, wieweit sich die Einstellung der Jagd und die der forstlichen Nutzungen auf die Bestandsentwicklung der hochgradig bedrohten Waldhühner auswirken würden.

Im Heft 15 der Wissenschaftlichen Reihe aus dem Nationalpark Bayerischer Wald (130 Seiten, 7 Abb., 30 Tab.,119 Fotos; 1. Auflage Dezember 2003, € 12,-) beschreibt der Zoologe Dr. Wolfgang Scherzinger in fünf Themenblöcken nicht nur die Bestandsentwicklung des Auerhuhns auf 130km² Waldfläche des - älteren - Ostteils des Schutzgebietes für den Zeitraum 1985 - 2000, unterlegt mit 11 Verbreitungskarten und Angaben zur Bestandserhebung unter oftmals schwierigen Freilandbedingungen, sondern versucht auch eine Interpretation des örtlich sprunghaften Dichterückgangs, als Reaktion auf zum Teil dramatische Veränderungen im Waldgefüge.

Einen zentralen Teil nimmt das Projekt zur Bestandes-Stützung durch Auswilderung nachgezüchteter Auerhühner ein: Innerhalb von 15 Jahren wurden von insgesamt drei Eingewöhnungs- und Freilassungsstationen im Nationalpark 412 Auerhühner ausgewildert. Bei der Darstellung der einzelnen Schritte - von Tierhaltung, Eiablage und Bebrütung, Kükenaufzucht, Gewöhnung an die Freilandsituation und Auswilderung - wird besonderes Augenmerk auf eine ausreichende Vorbereitung der Junghühner gelegt, wobei neben der art- und biotopgerechten Ernährung vor allem verhaltenskundlichen Aspekten eine Schlüsselrolle zukommt. Durch entsprechendes Training mit Futterpflanzen aus dem Freiland, durch Struktur-Angebote im Aufzuchtgehege und der Förderung arttypischer Sozialisation konnte die Freilandtauglichkeit der Auerhuhn-Küken - und damit ihre Überlebenschance - deutlich verbessert werden.
Das "Artenschutzprojekt Auerhuhn im Nationalpark Bayerischer Wald" war als Teil eines großräumigen Stützungsprogrammes konzipiert, das in Kooperation mit dem Bayer. Jagdverband und den Staatl. Forstämtern nahezu den gesamten Inneren Bayerischen Wald sowie Teile des Böhmerwaldes umschloss. Von den ersten Versuchen im Lamen Winkel 1982 bis zur Beendigung des Projektes 2000 wurden in dieser Region insgesamt 1.376 Auerhühner freigesetzt.

Mit Hilfe einer reichen Bebilderung versucht der Autor einerseits die besonderen Anforderungen zu illustrieren, die der Lebensraum im "rauen Waldgebirg´" den Auerhühnern abverlangt. Zum anderen erleichtern anschauliche Fotoserien das Verständnis für die auffälligen Wandlungen vom Wirtschaftswald zur Waldwildnis, wie sie das Schutzgebiet infolge Nutzungsverzicht bzw. Einwirkung von Sturm, Insektengradation und Pilzbefall heute namhaft prägen. In dieser breiten Zusammenschau greift die Schrift deutlich über das Thema Auerhuhn hinaus, unter Einbeziehung grundsätzlicher Fragen zu Artenschutz bzw. Bestandsaufstockung sowie aktueller Erkenntnisse zum Wandel des Biotopangebots innerhalb einer naturgegebenen Dynamik von Waldlebensräumen.- Somit bietet der Band 15 sowohl eine hochinformative Studie zur Naturgeschichte des Auerhuhns als auch eine lesenswerte Darlegung zur Verwirklichung der "Prozessschutz-Idee" am Beispiel des Bergwaldes und seiner Fauna.

Herausgeber: Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Redaktion M. Heurich, H. Jehl, R. Pöhlmann
Konzept/Text W. Scherzinger
Verantwortlich Karl-Friedrich Sinner, Leiter der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
Gestaltung M. Döringer, W. Scherzinger
Kartengrafik M. Wotschikowsky
Ausgabe: Juli 2003
Umfang: 120 Seiten, 124 Abbildungen, 30 Tabellen, 14 Karten
Typ: kartoniertes Heft
Lieferung durch: Nationalparkladen Haus zur Wildnis
Ludwigsthal
94227 Lindberg
Tel. 09922 5002-0
E-Mail: info@nationalpark-laden.de
Preis: 12,00 € (Bei Postversand: zzgl. Porto)
ISBN 3-930977-27-3 - Neu (13-stellig): 978-3-930977-27-7
Bestellen Publikationsshop des Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUG)