Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Siegward Schmitz, Deutschland

Bruno D´Amicis

Die Arbeiten von Siegward Schmitz vermitteln den Eindruck von großer Beseeltheit. Der Mensch steht im Mittelpunkt seines Schaffens. Man sieht ihn meist inmitten seiner alltäglichen Arbeit, seinen Gewohnheiten und Lebensarten und dennoch ruht in seinen Bildern ein besonderer Zauber. Vielleicht gerade durch seinen sensiblen Humor und den Respekt, den der Fotograf ihnen entgegen bringt. Es sind vor allem die Lebensverhältnisse der Bauern, Minderheiten oder Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben, die den Künstler faszinieren. Die dargestellten Personen behalten dabei immer ihre Würde, ganz gleich, in welcher Situation sie gerade fotografiert werden (s. Köhler, Zeit der Stille, Menschen im Viertel).

Mit seinem ethnologischen Interesse an kultisch-religiösen Ritualen wie z. B. Mysterienspiele, Wallfahrten, schlägt Siegward Schmitz eine Brücke zwischen gestern und heute und konserviert die Spuren der Vergangenheit für die nächsten Generationen (s. Polnische Mysterien, Menschen im Viertel, Steine der Generationen).

Von gleicher Anmut und Kraft sind seine Landschaftsaufnahmen. Sein ruhiges Auge verwandelt Landschaft in visuelle Poesie. Mit unermüdlicher Geduld und sanfter Lautlosigkeit erfasst er Stimmungen von großer Schönheit (s. Deutsche Nationalparks, Island, Norwegen).

Siegward Schmitz fotografiert seit seinem zwanzigsten Lebensjahr. Er studierte bei Prof. Wim Noordhoek in Holland und Henrik Rogozinski in Polen.Während seiner vielen Reisen durch Island, Norwegen, Polen und Rumänien entwickelte sich seine Faszination für unberührte Natur aber auch für die dort lebenden Menschen und ihrem individuellen Umfeld. Inspirationsquellen für seine Landschaftsbilder sind die Fotografien von Shinzo Maeda und Eliot Porter, für Menschenbilder Robert Doisneau, Henri Cartier-Bresson und die Mexikanerin Flor Garduno.

Kontakt:

www.siegward-schmitz.de





Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ein Kopieren und Verwenden der Bilder jeglicher Art bedarf der ausdrücklichen Zustimmung der Fotografen

Weiterführende Informationen