Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Die Waldwiese

Der Naturerlebnispfad endet auf einer großen Waldwiese, die zum Herumtoben einlädt. Aneinem Tümpel können schlüpfende Libellen, Gelbrandkäfer und Frösche beobachtet werden. Eine Hütte bietet Unterschlupf bei Regen. Ein kleines "Amphitheater" animiert zum Theaterspielen. Für ein Grillfeuer, auf dem Sie selbst mitgebrachtes Grillgut bereiten können, ist Holz beim Grillplatz vorhanden. Gruppen ab 15 Personen müssen sich für die Benutzung im Hans-Eisenmann-Haus voranmelden, Tel.08558 96150.

Wir hoffen, dass Sie beim Begehen des Naturerlebnispfades viel Spaß hatten, Wissenswertes über die Natur erfahren haben und Ihnen die Zielsetzung des Nationalparks näher gebracht werden konnte.

Lassen Sie doch mal auf einem Teil Ihres Gartens "Wildwuchs" zu und beobachten Sie über die Jahre, was sich dort alles entwickelt.

Auf täglich angebotenen Führungen im Nationalpark haben Sie die Möglichkeit, Ihre Gedanken zur Nationalparkphilosophie mit gut ausgebildeten Waldführerinnen und Waldführern zu diskutieren. Die jahreszeitlich wechselnden Führungsprogramme erhalten Sie im Hans-Eisenmann-Haus, oder dem Haus zur Wildnis, den Informationszentren des Nationalparks (täglich geöffnet von 9-17 Uhr).

Dort sind auch bunte T-Shirts zum Naturerlebnispfad, Lupen, Becherlupen, Bücher und vieles mehr erhältlich.

Fragen und Anregungen zu den einzelnen Stationen können Sie senden an:

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald
z.H. Lukas Laux
Freyunger Straße 2
94481 GRAFENAU







1. Start 8. Tieren auf der Spur
2. Zur Ruhe kommen 9. Lebensraum Totholz
3. Mit Schwung hinein 10. Der Boden lebt
4. Naturklänge 11. Alles hängt voneinander ab
5. Mit sehenden Füßen und Händen 12. Nationalpark-Einsichten
6. Rund um den Baum 13. Die Waldwiese
7. Märchenwald Zurück zur Übersichtskarte

Weiterführende Informationen