Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

14.08.2014
Nr. 0079/14
PDF-Download

Auf zum "Lourdes des Böhmerwaldes"

Neue grenzüberschreitende Wanderung von Velky Bor zur Hauswaldkapelle und nach Srní

Am kommenden Sonntag, den 17. August 2014, setzt der Nationalpark Bayerischer Wald seine Reihe geführter Wanderungen in den Nationalpark Šumava fort. Diesmal führt die Tour von Velky Bor über den malerischen Wallfahrtsort Hauswaldská kaple (Hauswaldkapelle) nach Srní. Die Wanderung bietet Einblicke in die bewegte Geschichte dieser Landschaft sowie viele Informationen über die Waldwildnis im Nationalpark Šumava. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis spätestens einen Tag vorher beim Nationalpark-Führungsservice unter Tel.: 0700 00776655 erforderlich.

Treffpunkt für die Tour ist um 9.15 Uhr vor dem Bahnhofsgebäude von Bayerisch Eisenstein (nicht auf der Gleisseite). Die Teilnehmer werden gebeten, frühzeitig da zu sein, damit die Gruppe pünktlich den Bus nach Prašily (Stubenbach) erreichen kann, der um 9.25 Uhr vom Grenzübergang Bayerisch Eisenstein losfährt. Von Prašily geht es mit einem zweiten Bus weiter nach Velky Bor, wo die 13 Kilometer lange Wanderung startet.

Fern von ausgeschilderten Wanderwegen zeichnet sich die Route durch abwechslungsreiche Landschaft mit schönem Bergmischwald, kleinen Wiesen und immer wieder herrlichen Aussichtspunkten aus. So kann man gleich am Anfang in Velky Bor einen atemberaubenden Ausblick bis nach Kašperské Hory (Bergreichenstein) genießen. Die Tour führt zunächst am Fuß des Grünbergs entlang und erreicht nach einer Strecke in höheren Lagen später den historischen Vchynicko-Tetovský plavební kanál (Chinitz-Tettauer Schwemmkanal), an dem entlang es bis zur Ruine der Hauswaldská kaple geht. Die Kapelle wurde insgesamt dreimal aufgebaut (1820, 1860 und 1901-1902). Nach der Sprengung in den 1950er Jahren blieben nur Mauerreste stehen, die rekonstruiert und im Jahre 2006 neu eingeweiht wurden. Der Quelle, die bei der Ruine entspringt, werden Heilkräfte zugeschrieben. Schlusspunkt der Wanderung ist Srní. Von dort fährt um 15.42 Uhr ein Bus zurück nach Železna Ruda, wo um 17.10 Uhr ein Zug zurück nach Bayerisch Eisenstein erreicht werden kann.

Teilnehmer werden gebeten, unbedingt ausreichend Brotzeit und Getränke mitzubringen, da es unterwegs keine Möglichkeit zur Einkehr gibt. Außerdem wird für den Grenzübertritt der Personalausweis oder Reisepass benötigt.

Die Führungsgebühr beträgt 5,- Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit dem Igelbus, bzw. dem Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Für die Busfahrten fallen Kosten von rund 5 Euro pro Person an. Diese können entweder in tschechischen Kronen bezahlt werden oder mit Euro-Kleingeld.


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter