Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

19.05.2014
Nr. 0034/14
PDF-Download

Erstes Arbeitstreffen: Neuer Leiter des Nationalparks Šumava Pavel Hubený zu Gast im Nationalpark Bayerischer Wald

Erstes Arbeitstreffen auf Leitungsebene: Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald (l.) und Pavel Hubený, neuer Leiter des Nationalparks Šumava (r.) (Foto: NPV Bayerischer Wald)

Erstes Arbeitstreffen auf Leitungsebene: Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald (l.) und Pavel Hubený, neuer Leiter des Nationalparks Šumava (r.) (Foto: NPV Bayerischer Wald)

Am 16. Mai 2014 traf sich Pavel Hubený, seit Anfang Mai neuer kommissarischer Leiter des Nationalparks Šumava, mit dem Leitungsteam des Nationalparks Bayerischer Wald zu einem ersten Arbeitstreffen im Hans-Eisenmann-Haus des Nationalparkzentrums Lusen. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die aktuelle naturschutzpolitische Situation des Nationalparks Šumava sowie ein erstes Ausloten von Möglichkeiten, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der beiden Nachbarnationalparke neu zu gestalten und zu intensivieren.

„Das Treffen mit dem Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald, Dr. Franz Leibl, und seinen Kollegen aus der Leitung fand in einer ausgesprochen angenehmen und freundlichen Atmosphäre statt, die es uns ermöglicht hat, gänzlich offen über alle Themen zu sprechen“, kommentierte Pavel Hubený das erste Arbeitstreffen mit seinen Kollegen aus dem Bayerischen Wald. „Ich möchte mich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die beiden Nationalparke ihre Zusammenarbeit wieder erneuern – vor allem in der Umweltbildung, den Bereichen Forschung und Monitoring sowie der Öffentlichkeitsarbeit. Mein Ziel ist es, gemeinsam mit Dr. Leibl ein Umfeld zu schaffen, das eine konstante Zusammenarbeit selbstverständlich macht und durch konkrete persönliche Beziehungen zwischen den Leitungen und den Mitarbeitern der beiden Nationalparke unterstützt wird“, so Hubený weiter.

„Auf Seiten des Nationalparks Bayerischer Wald werden wir alles tun, um unsere tschechischen Kollegen in der aktuellen Situation eines Neuanfangs der Nationalparkleitung in Šumava mit Expertise und gemeinsamen grenzüberschreitenden Projekten zu unterstützen“, sagte Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl anlässlich des Arbeitsbesuchs der tschechischen Delegation. „Ich freue mich auf den weiteren intensiven Austausch bei regelmäßigen Treffen, denn nur so können beide Nationalparke mittelfristig zu einem europaweit bedeutenden, internationalen Schutzgebiet mit einheitlichen Managementzielen zusammenwachsen, das vom Kerngedanken einer vom Menschen unbeeinflussten Waldentwicklung geprägt ist“, so Nationalparkleiter Leibl.

Zu den ersten gemeinsamen Projekten, die bei dem Arbeitstreffen konkret vereinbart wurden, gehört die Erneuerung des 2009 erstmals von der Europarc Federation verliehenen „Transboundary Certificate“ für sehr gute grenzüberschreitende Zusammenarbeit, die noch dieses Jahr gemeinsam von beiden Nationalparken beantragt werden soll, eine gemeinsame Rangertagung im Herbst dieses Jahres im Nationalpark Bayerischer Wald sowie eine gemeinsam organisierte deutsch-tschechische Wissenschaftskonferenz im kommenden Jahr im Nationalpark Šumava.

Pavel Hubený ist seit 1. Mai 2014 kommissarischer Leiter des Nationalparks Böhmerwald. Er hat das Amt von Jiří Mánek übernommen, der nach Differenzen mit dem tschechischen Umweltministerium seinen Posten überraschend verlassen hatte. Pavel Hubený studierte Wirtschafts- und Regional-Geografie und befasste sich in seiner Diplomarbeit mit dem Potenzial der Erholung in Šumava.

Bildunterschrift:
Erstes Arbeitstreffen auf Leitungsebene: Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald (l.) und Pavel Hubený, neuer Leiter des Nationalparks Šumava (r.) (Foto: NPV Bayerischer Wald)

Weitere Informationen:

Pressefotos allgemein zum Download


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter