Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

31.10.2012
Nr. 171/12
PDF-Download

Nationalparkzentrum Haus zur Wildnis und Hans-Eisenmann-Haus ab 5.November geschlossen

Wiedereröffnung am 26. Dezember

Zum Ende der bayerischen Herbstferien schließen das Haus zur Wildnis und das Hans-Eisenmann-Haus wie alljährlich ihre Pforten in der „staden Zeit“, um die im Laufe einer gut besuchten Saison in Mitleidenschaft gezogenen Ausstellungen und Einrichtungen für die Weihnachtszeit wieder aufzupolieren.

Zum Saisonabschluss im Haus zur Wildnis spielen die 3 Musiker der „Arberschrammeln“ mit Akkordeon, Geige und Gitarre. Der Nationalpark-Laden lädt ein zu einer großen Fotokalenderausstellung mit Verkauf.

Das Haus zur Wildnis und das Hans-Eisenmann-Haus öffnen ihren Besuchern wieder am 2. Weihnachtsfeiertag und sind dann täglich durchgehend von 9:30 bis 17:00 Uhr (Haus zur Wildnis) bzw. 9:00 bis 17:00 Uhr (Hans-Eisenmann-Haus) geöffnet.

Das Haus zur Wildnis wartet dann mit einer neuen Wechselausstellung „Kunst und Geschichten der Inuit und Indianer Nordamerikas“ auf. Der neue Film „Wildes Deutschland - Der Bayerische Wald“ von Jürgen Eichinger ist dann ebenfalls täglich im Kino zu sehen und am Sonntag, 30. Dezember 2012 um 14:00 Uhr kommen die Neuschönauer Lousnachtgeister zu Besuch ins Haus zur Wildnis. An die 50 Personen stellen mit ihren Masken und Trommeln den Brauch der Lousnächte vor.

Rainer Pöhlmann

Weitere Informationen:


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter