Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

17.02.2012
Nr. 024/12
PDF-Download

Nationalpark-Partner Bayerischer Wald wachsen weiter

Touristische Kooperation des Nationalparks jetzt auch für Anbieter von Naturerlebnis und -reisen aus der Region geöffnet

Im Verlauf des Bewerbungsprozesses wird in drei Exkursionen im Nationalpark die neu entstehende Waldwildnis gemeinsam erwandert.

Im Verlauf des Bewerbungsprozesses wird in drei Exkursionen im Nationalpark die neu entstehende Waldwildnis gemeinsam erwandert.

Das Netzwerk der Nationalpark-Partner Bayerischer Wald wächst weiter. Ende Februar startet die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald die seit 2006 vierte Bewerbungsrunde für engagierte touristische Betriebe aus der Region um die Auszeichnung als Nationalpark-Partner. Neu: Es wird eine weitere Kategorie „Naturerlebnis & Reisen“ eingeführt. Die Nationalparkverwaltung wie auch der Verein der Nationalpark-Partner Bayerischer Wald wollen so die Gruppe, die bislang Beherbergungsbetriebe, die beiden Igelbus-Unternehmen sowie Schutz- und Wirtshäuser im Nationalpark umfasst, weiter ausbauen und gleichzeitig die Vernetzung zwischen den unterschiedlichen Leistungsträgern in der Region, die im Nationalpark-Tourismus tätig sind und sich für eine nachhaltige Entwicklung der Region rund um Deutschlands ältesten Nationalpark engagieren, stärken. Am 28. Februar und 1. März finden Informationsveranstaltungen statt.

Die Kooperation steht ab sofort auch Veranstaltern offen, die Gästen aus Nah und Fern das einmalige und unvergessliche Naturerlebnis, das der Nationalpark und die Nationalparkregion in einzigartiger Weise bieten, aktiv und emotional nahe bringen. „Alle Naturerlebnisanbieter, die sich für eine engere Zusammenarbeit mit uns sowie mit den Partnerbetrieben interessieren, können sich ab diesem Jahr um die Auszeichnung als Nationalpark-Partner bewerben“ erläutert Britta Baums, die die Partner-Kooperation in der Nationalparkverwaltung leitet.

Wer Interesse hat, im Netzwerk der Nationalpark-Partner Bayerischer Wald mitzuwirken, der sollte sich den 28. Februar oder 1. März 2012 im Kalender notieren. Um jeweils 10:30 Uhr bietet die Nationalparkverwaltung eine Informationsveranstaltung zur Auszeichnung als Nationalpark-Partner und der zugehörigen Kooperation an. Der Hintergrund des Programms wird erläutert und ein Überblick gegeben über Chancen und Nutzen der Kooperation, über Kriterien und Anforderungen an Bewerber, die Leistungen der Nationalparkverwaltung für ihre Partner sowie die weiteren Schritte im Bewerbungsprozess. Auch der Verein Nationalpark-Partner Bayerischer Wald e.V. wird sich vorstellen. Die Infoveranstaltungen – am 28. Februar im Haus zur Wildnis bei Ludwigsthal, am 1. März im Hans-Eisenmann-Haus bei Neuschönau – sind der Einstieg in die damit startende Bewerbungsrunde. Die Teilnahme an einer der beiden Informationsveranstaltungen ist erforderlich für eine Bewerbung. Beide Veranstaltungen sind mit Igelbus bzw. Waldbahn erreichbar.

Bewerber für die neue Sparte „Naturerlebnis & Reisen“ sollten bereits gute Kenntnisse der Erlebnismöglichkeiten im Nationalpark wie auch der Nationalparkregion mitbringen. Das Nationalparkbezogene Know-How wird im Zuge der Partnerschaft natürlich weiter vertieft und ausgebaut. Veranstalter, die entsprechende Angebote im Nationalpark durchführen, müssen – so fordert es die Nationalpark-Verordnung – für Aktivitäten im Nationalpark mit ausgebildeten Waldführern aus der Region zusammenarbeiten oder selbst eine Waldführerausbildung des Nationalparks absolviert haben. Die Unterstützung der Nationalpark-Philosophie und seiner Ziele ist selbstredend Voraussetzung für die Kooperation. Der Sitz der Veranstalter sollte in einem der beiden Nationalpark-Landkreise liegen.

Die Nationalpark-Partner verstehen sich in ihrem täglichen Kontakt mit Gästen als Botschafter des Nationalparks und der Nationalpark-Idee. Um diese Multiplikatoren-Rolle optimal ausfüllen zu können, bekommen sie umfangreiche Unterstützung seitens der Nationalparkverwaltung. Zentral sind regelmäßige Fortbildungen und gemeinsame Exkursionen im Nationalpark. Sie ermöglichen es den Nationalpark-Partnern Eindrücke und Informationen aus erster Hand zu sammeln. Ihre Gäste können sie dadurch bestens beraten, ihnen persönliche Tipps für deren Nationalpark-Erlebnis geben sowie auch Hintergründe und Zusammenhänge zum Nationalparkgeschehen erläutern. Zudem unterstützt die Partnerschaft den Austausch und fördert gemeinsame Gäste- und Werbeaktionen der Partnerbetriebe. Ebenso öffnen sich durch das Netzwerk neue Möglichkeiten der Angebotsentwicklung und ‑vermarktung, nicht nur in der Nationalparkregion sondern durch die Vernetzung mit anderen Nationalen Naturlandschaften auch deutschlandweit.

Bildunterschrift:

Im Verlauf des Bewerbungsprozesses wird in drei Exkursionen im Nationalpark die neu entstehende Waldwildnis gemeinsam erwandert. (Foto: Britta Baums)

Pressefotos allgemein zum Download


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter