Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

08.02.2012
Nr. 018/12
PDF-Download

Dialogforum vernetzt Akteure aus Tourismus und Naturschutz

Partnerbetriebe der Nationalen Naturlandschaften im Dialog mit Akteuren aus Tourismus und Naturschutz

Partnerbetriebe der Nationalen Naturlandschaften im Dialog mit Akteuren aus Tourismus und Naturschutz

Mehr als 70 Verantwortliche aus den Bereichen Tourismus und Naturschutz aus dem Umfeld der deutschen Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservate trafen sich Ende Januar im Nationalpark Kellerwald-Edersee, um im Rahmen eines Dialogforums über die Vorteile und Entwicklungsmöglichkeiten ihrer partnerschaftlichen Zusammenarbeit zu beraten.

Impulsgeber der Veranstaltung waren Experten-Vorträge zu den Themen „Touristische Trends und biologische Vielfalt“, „Servicequalität“ sowie „Innovative Marketingstrategien“, moderierte Thementische zu unterschiedlichen Themen, deren Ergebnisse im Plenum vorgestellt Anregungen und neuen Gesprächsstoff geboten haben. Besonders wertvoll waren die langjährigen Erfahrungen der deutschlandweit organisierten Partner-Initiativen. Über 550 Partnerbetriebe in 16 Schutzgebieten sind unter dem Dach von EUROPARC Deutschland e.V. als Dachverband der Großschutzgebiete vernetzt. Allesamt sind sie Kenner sowie zugleich Botschafter „ihres“ Schutzgebiets, erfüllen hohe Qualitäts- und Umweltstandards auf bundesweit einheitlichem Niveau und engagieren sich für die nachhaltige Entwicklung des Tourismus in ihrer Region.

Auch der Nationalpark Bayerischer Wald war dabei: „Das Dialogforum war inspirierend und wertvoll für alle Beteiligten. Die zwei Tage haben frische Ideen geliefert und einen intensiven Austausch ermöglicht, auch für die Weiterentwicklung der Partner-Programme. Das Treffen hat wieder gezeigt: Gemeinsam kann man eine gute Sache noch besser machen!“ resümiert Britta Baums, in der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald zuständig für das hiesige Nationalpark-Partner-Programm.

Prof. Beate Jessel, Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz, würdigte die Leistungen der Schutzgebiete und ihrer Partnerbetriebe: „Die Partner-Initiativen zeigen eindrucksvoll, wie sich naturverträglicher und nachhaltiger Tourismus mit dem Erhalt der biologischen Vielfalt in Einklang bringen lässt. Von der Zusammenarbeit zwischen Naturschutz und Tourismus profitieren sowohl die Schutzgebiete als auch der Gast und letztendlich die Natur, die es zu schützen gilt. Die Partnerbetriebe tragen wesentlich zu einer besseren Gästeinformation und -sensibilisierung bei.“

Urlaub und Reisen in Deutschland und dabei schöne Landschaften zu erleben und zu genießen, erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Die Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservate in Deutschland bieten beste Voraussetzungen für Naturerlebnisse und sind damit interessante Reiseziele. Zugleich wachsen die Ansprüche der Gäste an die Qualität der touristischen Produkte. Vor diesem Hintergrund haben sich in verschiedenen Nationalen Naturlandschaften Kooperationen zwischen Schutzgebietsverwaltungen und regional ansässigen touristischen Unternehmen aus den Bereichen Beherbergung und Gastronomie, Personenbeförderung, dem Ausflugssegment und in Biosphärenreservaten auch aus Handwerk und Landwirtschaft gebildet: Die Betriebe engagieren sich für „ihre“ Schutzgebietsregion, bieten den Gästen hohe Qualitäts- und Umweltstandards und informieren über „ihren“ Nationalpark, Naturpark oder „ihr“ Biosphärenreservat. Gleichzeitig profitieren sie von der Auszeichnung, die sie für ihr Marketing und ihre Alleinstellung verwenden sowie von der bundesweiten Vernetzung der Initiativen. So auch die Nationalpark-Partner Bayerischer Wald, die über die Nationalparkverwaltung mit in diesem Netzwerk organisiert sind.

Das Dialogforum gab viele Anregungen und Ideen für eine Weiterentwicklung der Partner-Initiativen. Zahlreiche Ideen wurden entwickelt, wie sich nachhaltiger Tourismus mit dem Erhalt der biologischen Vielfalt vereinbaren lässt und Schutzgebiets-Partnerschaften erfolgreich vermarktet werden können.

Die wichtigsten Ergebnisse der Tagung werden bis Ende Februar eingestellt unter www.biologischevielfalt.de

Mehr über die Partner-Initiativen in Deutschland erfahren Sie unter http://www.nationale-naturlandschaften.de/urlaub-freizeit. Einen Überblick der Partnerbetriebe im Bayerischen Wald finden Sie unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/partner

 

Bildunterschrift:

Partnerbetriebe der Nationalen Naturlandschaften im Dialog mit Akteuren aus Tourismus und Naturschutz

Bildautor: EUROPARC Deutschland e.V. 

Pressefotos allgemein zum Download


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter