Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

25.11.2011
Nr. 183/11
PDF-Download

Einmalige Aktion der Nationalparkverwaltung zum Internationalen Jahr der Wälder - Grundschule Zwiesel als 100. Schule betreut

Mit dem Erinnerungsfoto am Eingangsfelsen zum Tierfreigelände ging für die Schüler der vierten Klasse der Grundschule Zwiesel als 100. Schulklasse der Aktion der NPV anlässlich des Internationalen Jahr der Wälder ein erlebnisreicher Tag im NP Bayerischer Wald zu Ende. Mit auf dem Foto NP-Leiter Dr. Leibl, Lehrerin C. Reif sowie die Waldführerinnen H. Graf (v. r.) und K. Liebl (links)

Mit dem Erinnerungsfoto am Eingangsfelsen zum Tierfreigelände ging für die Schüler der vierten Klasse der Grundschule Zwiesel als 100. Schulklasse der Aktion der NPV anlässlich des Internationalen Jahr der Wälder ein erlebnisreicher Tag im NP Bayerischer Wald zu Ende. Mit auf dem Foto NP-Leiter Dr. Leibl, Lehrerin C. Reif sowie die Waldführerinnen H. Graf (v. r.) und K. Liebl (links)

Im Rahmen des sich zu Ende neigenden Internationalen Jahr der Wälder hat die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald neben zahlreichen weiteren Veranstaltungen, die durchweg großen Anklang fanden, auch die Schulen der Region eingebunden und hundert 4. Klassen aus 5 Landkreisen rund um den Nationalpark in die „grenzenlose Waldwildnis“ eingeladen. Unterschiedliche Angebote, bei denen die Kinder die Möglichkeit hatten, einen Wald ohne Einfluss des Menschen zu erleben, arbeitete das Team des Jugendwaldheims für das Falkenstein- und Lusengebiet aus. Für diese einmalige Aktion übernahm die Nationalparkverwaltung sowohl die Kosten für die Waldführer als auch für An- und Rückfahrten.

„ Da, da ist einer.“ „Ich haben einen gesehen.“ „Wo?“ – aufgeregt plappern 24 Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Grundschule Zwiesel durcheinander. Als sich dann auch noch der Luchs unterhalb der Aussichtskanzel positioniert und den Mädchen und Buben von seiner „Schokoladenseite“ zeigt, ist die Meinung einhellig: der Ausflug in den Nationalpark war toll.

Auf einem Streifzug durch den Lebensraum des Luchses vom Sagwasser durch die urwüchsigen Wälder des Nationalparks hin zum Luchsgehege im Tier-Freigelände erfuhren die Kinder Interessantes rund um das Leben dieser faszinierenden großen Katze. Auf Fragen wie „Was frisst der Luchs? Wie groß ist ein Luchs? Warum tragen manche Luchse im Nationalpark Halsbänder? Wie groß ist ein Luchsrevier? Woher habt ihr die Fotos von den Luchsen? Gibt es frei lebende Luchse wirklich bei uns? Wie kann man Luchse unterscheiden?“ und noch viele mehr, wissen die beiden Nationalpark-Waldführerinnen Heidi Graf und Kveta Liebl, die die 4. Klasse aus Zwiesel mit ihrer Lehrerin Caroline Reif begleiten, gute Antworten zu geben. Die Neugierde der Kinder schien unersättlich. In spielerischen Aktionen schlüpften die Mädchen und Buben auch in die Rolle des Luchses.

Den Bildungsreferenten der Nationalparkverwaltung, Lukas Laux, freut diese Begeisterung sehr, schließlich war es seine Idee, die Schulklassenkampagne im Nationalpark umzusetzen. Laux: „Das Thema Wald wird in den Grundschulen in der 3. Klasse behandelt. Jetzt, in der 4. Klasse, erfolgt eine Vertiefung durch das Kennenlernen des wilden Waldes im Nationalpark, der ja zu ihrer Heimat zählt“.

Auch Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl, wertete die Aktion, an der fast 2 000 Schüler aus der Nationalparkregion teilnahmen, sehr positiv: „Wir konnten im Rahmen des Internationalen Jahr der Wälder das Einzigartige des Nationalparks, nämlich die vergleichsweise große Biodiversität in Form vielfältigster Lebensräume, wo auch Platz für Luchs, Schwarzstorch oder Otter vorhanden ist, einem breiten Publikum und natürlich auch den vielen Schülerinnen und Schülern hervorragend vermitteln.“

Als kleine Erinnerung an den Tag im Nationalpark erhielten die Mädchen und Buben aus Zwiesel zum Abschluss der Veranstaltung vom Leiter der Nationalparkverwaltung, Dr. Franz Leibl, einen kleinen Filzluchs überreicht.

Rainer Pöhlmann

Bildunterschrift
Mit dem Erinnerungsfoto am Eingangsfelsen zum Tierfreigelände ging für die Schüler der vierten Klasse der Grundschule Zwiesel als 100. Schulklasse der Aktion der Nationalparkverwaltung anlässlich des Internationalen Jahr der Wälder ein erlebnisreicher Tag im Nationalpark Bayerischer Wald zu Ende. Mit auf dem Foto Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl, Lehrerin Caroline Reif sowie die Waldführerinnen Heidi Graf (v. rechts) und Kveta Liebl (links)
Foto Rainer Pöhlmann

Weiterführende Informationen zum Internationalen Jahr der Wälder 2011 unter:
http://www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de/aktuelles/int_jahr_der_waelder_2011.htm

Pressefotos allgemein zum Download


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter