Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

30.05.2011
Nr. 077/11
PDF-Download

Eröffnung barrierearmer Kneippanlage Schwarzach im Nationalpark Bayerischer Wald

Spiegelaus Bürgermeister Josef Luksch lies es sich nicht nehmen zusammen mit Rollstuhlfahrer Armin Kainz im Beisein von Nationalparkleiter Dr. Leibl und Landrat Lankl (hinten mit Regenschirm) die barrierefreie Naturkneippanlage Schwarzach im Nationalpark Bayerischer Wald zu eröffnen
Foto Rainer Pöhlmann

Spiegelaus Bürgermeister Josef Luksch lies es sich nicht nehmen zusammen mit Rollstuhlfahrer Armin Kainz im Beisein von Nationalparkleiter Dr. Leibl und Landrat Lankl (hinten mit Regenschirm) die barrierefreie Naturkneippanlage Schwarzach im Nationalpark Bayerischer Wald zu eröffnen Foto Rainer Pöhlmann

Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl, Rollstuhlfahrer Armin Kainz, Landrat Ludwig Lankl und Spiegelaus Bürgermeister Josef Luksch durchschneiden das Band zur barrierefreien Naturkneippanlage Schwarzach im Nationalpark Bayerischer Wald
Foto Rainer Pöhlmann

Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl, Rollstuhlfahrer Armin Kainz, Landrat Ludwig Lankl und Spiegelaus Bürgermeister Josef Luksch durchschneiden das Band zur barrierefreien Naturkneippanlage Schwarzach im Nationalpark Bayerischer Wald Foto Rainer Pöhlmann

Der neue Leiter der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald, Dr. Franz Leibl, Landrat Ludwig Lankl und Spiegelaus Bürgermeister Josef Luksch eröffneten am Freitag, dem 27. Mai mit Bewohnern des Caritas-Wohnheims St. Franziskus die barrierearm umgestaltete Kneipanlage Schwarzach am Fuße des Rachels.

Bereits in den 70er Jahren hat die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald im Rahmen des Aufbaus von Besuchereinrichtungen an gleicher Stelle eine Naturkneippanlage angelegt. Die bei den Nationalparkgästen beliebte Anlage an der Schwarzach wurde im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut und repariert.

Die Entscheidung für die Erneuerung fiel durch die Zuweisung von Mitteln aus dem Konjunkturprogramm. Neben der Zielsetzung der Barrierefreiheit wurde in die Umgestaltung auch das Thema Durchgängigkeit von Fließgewässern als Nationalpark-spezifisches Thema mit einbezogen.

Mit einem Gesamtkostenaufwand von 45.000,- Euro wurde unter anderem der Wegeanschluss an die bereits barrierefrei ausgebauten Wege im Kurpark der Gemeinde Spiegelau mit Steigungen von max. 6% komplett barrierefrei hergestellt und der Aufenthaltsbereich rechts der Schwarzach durch den Neubau einer Rampe für Kinderwagen und Rollfahrer zugänglich gemacht.

Zusätzlich wurde eine unterfahrbare archimedische Spirale als Spielelement installiert, das auch als Armtauchbecken nutzbar ist.
Holzpodeste ermöglichen am Ufer sitzend die Füße im Wasser baumeln zu lassen.

Die Zugänge zum Wasser wurden aus aufgerauten Granitblöcken, der Weg quer durch den Fluss mit beidseitigem Haltegeländer hergestellt. Zusätzlich führt eine gepflasterte Rampe ins Wasser, die Rollstuhlfahrern einen direkten Zugang ermöglicht und für Kinder einen beruhigten Spielbereich bietet.

Die rückwärtige Erschließung der Natur-Kneippanlage links der Schwarzach wurde durch einen Holzsteg über die vernässten Bereiche deutlich komfortabler.

Mit dem Umbau der Sohlschwellen mit Integration einer 1,50 Meter breiten Fischtreppe wurde letztendlich auch dem Naturschutz mit einer verbesserten Gewässerdurchlässigkeit Rechnung getragen.

Bildunterschrift 1
Spiegelaus Bürgermeister Josef Luksch lies es sich nicht nehmen zusammen mit Rollstuhlfahrer Armin Kainz im Beisein von Nationalparkleiter Dr. Leibl und Landrat Lankl (hinten mit Regenschirm) die barrierefreie Naturkneippanlage Schwarzach im Nationalpark Bayerischer Wald zu eröffnen
Foto Rainer Pöhlmann

Bildunterschrift 2
Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl, Rollstuhlfahrer Armin Kainz, Landrat Ludwig Lankl und Spiegelaus Bürgermeister Josef Luksch durchschneiden das Band zur barrierefreien Naturkneippanlage Schwarzach im Nationalpark Bayerischer Wald
Foto Rainer Pöhlmann

Weitere Informationen:

Pressefotos allgemein zum Download


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter