Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

21.03.2011
Nr. 042/11
PDF-Download

Nationalpark-Wanderung auf dem Luchspfad von Bayerisch Eisenstein nach Lindberg

Der Luchspfad zwischen Lindberg und Bayerisch Eisenstein ist eines der neuen „tierisch wilden“ Erlebnisangebote in der Nationalparkregion. Wir laden Sie ein, am Samstag, den 02. April 2011, einen Teil des Pfades von Bayerisch Eisenstein über das Nationalparkzentrum Falkenstein bis nach Lindberg zu erwandern. Treffpunkt für die ca. 16 km lange Tour ist um 10.15 Uhr im Wanderpark Bayerisch Eisenstein, der bequem mit der Waldbahn aus Richtung Zwiesel zu erreichen ist.

Der mit einer „Luchsfährte“ markierte Luchspfad führt in die Nationalparkwälder, über den Hochberg zum Schwellhäusl, weiter durch den Urwald Hans-Wazlik-Hain, vorbei an Zwieslerwaldhaus und über den Böhmweg ins Nationalparkzentrum Falkenstein, wo Mittags eine Einkehr in der Gastronomie im Haus zur Wildnis geplant ist. Gestärkt geht es entlang des Luchsgeheges weiter über Glaserhäuser bis zum Lindberger Rathaus. Von hier fährt nachmittags um 16.48 Uhr der Falkenstein-Bus zum Bahnhof nach Zwiesel.

Die Nationalpark-Mitarbeiterinnen Britta Baums und Steffi Jaeger sowie Vertreter der Gemeinden Bayerisch Eisenstein und Lindberg begleiten die sehr abwechselungsreiche Wanderung und werden unterwegs Informatives und Unterhaltsames über das Wildtier des Jahres 2011 und Patentier der beiden Nationalparkgemeinden, den bei uns heimischen Luchs, berichten und die Highlights in diesem Teil des Nationalparks Bayerischer Wald vorstellen.

Da der Weg vielfach noch mit Schnee bedeckt und teils glatt oder nass ist, ist gutes Schuhwerk unerlässlich. Wetterfeste Kleidung, Getränke und evtl. eine kleine Stärkung sind mitzubringen. Teilnehmer mit Nationalpark-Card bzw. Gästekarte mit dem GUTi-Symbol nutzen Bus und Bahn in der gesamten Nationalparkregion kostenlos!

Eine Anmeldung bis Freitagmittag, den 01. April 2011, unter 0700 00 77 66 55 ist erforderlich.

Weiterführende Informationen zum Wildtier des Jahres unter  http://www.luchserleben.de/ 

Weitere Informationen:


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter