Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

04.03.2011
Nr. 031/11
PDF-Download

Den Rätseln der Natur auf der Spur

Bionik-Veranstaltungen für Kinder und Familien

In den Faschingsferien lädt die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald zu sogenannten Bionik-Veranstaltungen in das Jugendwaldheim Wessely Haus bei Schönbrunn am Lusen ein. Wenn Wissenschaftler ihre Erkenntnisse aus der Natur auf die Technik übertragen, nennt man das Bionik. Das Wort ist ein Kunstwort und setzt sich zusammen aus den Begriffen Biologie und Technik. Wir können uns viele Ideen von der Natur abschauen.

Am Mittwoch, dem 09. März sind alle Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren um 10:00 Uhr in die Bionik-Werkstatt eingeladen. In der Werkstatt dreht sich alles um die Frage, was Ingenieure von der Natur lernen können. Forschungsaufträge und spannende Experimente helfen Naturphänomene zu verstehen. Berühmte Erfinder und clevere Tiere dienen dabei als Vorbild. Und vielleicht entwickeln wir selber noch eine bionische Lösung für ein technisches Problem.

Am Freitag, dem 11. März, wird um 10:00 Uhr für „Neugiernasen“ Sigrid Belzer ihr Kinderbuch vorstellen. Die Kinderbuchautorin hat es in ihrem Buch „Die genialsten Erfindungen der Natur - Bionik für Kinder“ geschafft, die innovative Wissenschaft kurzweilig und verständlich zu erklären.

Mit ihrem Vortrag zum Buch lädt die Autorin, zu einem Streifzug durch die spannende Welt der Bionik, ein. Sie schöpft dabei aus einer Vielzahl von interessanten Erfindungen, die bereits nach dem Vorbild der Natur entstanden sind. Klettverschluss und Lotus-Effekt ermöglichen einen kinderleichten Einstieg in die zukunftsweisende Wissenschaft, doch der Vortrag bietet im weiteren Verlauf auch noch viel Wissenswertes über Ölbienenbeine, Fischflossengreifer und Gecko-Kletterroboter. Beeindruckende Fotos und anschauliche Experimente machen die Arbeit der Bioniker auf unterhaltsame Weise für Klein und Groß begreifbar.

Am Samstagnachmittag von 13:00 bis 17:00 Uhr bietet sich beim Familiennachmittag die Gelegenheit selber zu experimentieren und zu entdecken. Was hat der Fallschirm mit dem Löwenzahn zu tun? Und warum heißt der Klettverschluss eigentlich Klettverschluss? Können Haie fliegen? Diesen und vielen weiteren Fragen können kleine und große Forscher dann am Samstagnachmittag bei einem Besuch der Ausstellung „Ideenlabor Natur“ auf den Grund gehen.

Anmeldung und weitere Informationen bei Kirsten Wommer, Tel.: 08558 / 960514, kirsten.wommer@npv-bw.bayern.de

Weitere Informationen:


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter