Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

03.02.2011
Nr. 020/11
PDF-Download

Luchsin Nora führt zwei Jungtiere

Beide Jungtiere von Nora konnten am 24.12.2010 auf einer Fotofallen-Aufnahme bestätigt werden.

Beide Jungtiere von Nora konnten am 24.12.2010 auf einer Fotofallen-Aufnahme bestätigt werden.

Die Fotofallen des Luchsprojekts im Nationalpark Bayerischer Wald bestätigen Nachwuchs bei den freilebenden Luchsen.

Nora, die besenderte Luchsin, ist diesen Winter mit zwei Jungtieren unterwegs. „ Letztes Jahr konnten wir bestätigen, dass Nora drei Luchse großzog, dieses Jahr auch wieder zwei“, freut sich Horst Burghart, Mitarbeiter des Luchsprojekts im Nationalpark Bayerischer Wald. Er war auch an den Feiertagen unterwegs, um die Fotofallen-Standorte zu kontrollieren.Der Nachwuchs, geboren im Sommer 2010, wurde am Weihnachtstag mit einer Fotofalle abgelichtet. Gemeinsam mit ihrer Mutter Nora wurden die beiden auch an einem gerissenen Reh im Nationalpark aufgenommen. Hierfür wurde extra eine Infrarot-Kamera aufgestellt, um zu beobachten wer dort unterwegs ist.

Nora, die auf neun Jahre geschätzt wird, hat die letzten Jahre immer wieder erfolgreich Junge großgezogen. Die Jungendsterblichkeit beträgt bei Luchsen in den ersten Lebensjahren bis zu 80%. Wie viele Luchse also tatsächlich stark genug sind, sich ein eigenes Revier zu suchen, ist nicht sicher. Dennoch ist es schön zu sehen, dass sich die Bayerwald-Luchse wohl fühlen und auch vermehren.

Bildunterschrift:
Beide Jungtiere von Nora konnten am 24.12.2010 auf einer Fotofallen-Aufnahme bestätigt werden

Pressefotos allgemein zum Download


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter