Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

18.06.2010
Nr. 071/10
PDF-Download

Neuhüttenweg und Kothstraßl wieder verkehrssicher

Verkehrssicherung am Neuhüttenweg und Kothstraßl mit einem Havester durch Umdrücken der abgestorbenen Fichten.

Verkehrssicherung am Neuhüttenweg und Kothstraßl mit einem Havester durch Umdrücken der abgestorbenen Fichten.

Mit „schwerem Gerät“, nämlich einem Havester, rückte die Nationalparkverwaltung aus, um den Neuhüttenweg und das Kothstraßl nördlich von Spiegelau wieder ohne Gefahr passierbar zu machen. Beide Wege sind als markierte Radwege ausgewiesen, mussten aber wegen fehlender Verkehrssicherheit durch zum Teil in die Straße hängende abgestorbene Bäume längere Zeit gesperrt werden.

Weil dem zuständigen Leiter der Nationalparkdienststelle Riedlhütte, Forstamtsrat Kaatz, die Arbeiten mit seinem eigenen Personal durch Umschneiden mit der Motorsäge zu gefährlich erschien, wurden die Arbeiten von einem Havester verrichtet und, wie sich im Nachhinein herausstellte, wurde, damit die richtige Entscheidung getroffen.

An der knapp 3 Kilometer langen Strecke wurden über 200 abgestorbene Bäume zu Boden gebracht, die meisten davon konnten wegen ihrer fortgeschrittenen Anbrüchigkeit von der Forstspezialmaschine relativ problemlos umgedrückt werden.
Die Maßnahme kostete nur 2.000,- Euro und garantiert über längere Zeit für Radfahrer und Wanderer einen sicheren Naturgenuss.

Bildunterschrift
Schnell und kostengünstig erfolgte die Verkehrssicherung entlang der markierten Radwege Neuhüttenweg und Kothstraßl nördlich von Spiegelau mit einem Havester durch Umdrücken der abgestorbenen Fichten.
Foto: Franz Baierl

Bilder stehen unter http://www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de/aktuelles/mediathek/index.htm zum Download bereit

Das Veranstaltungsprogramm zum 40-jährigen Jubiläum des Nationalparks Bayerischer Wald kann auf der Website der Nationalparkverwaltung unter http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de unter Aktuelles“ heruntergeladen werden.

Pressefotos allgemein zum Download


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter