Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

28.09.2009
Nr. 147/09
PDF-Download

95 neue Junior Ranger ausgezeichnet

Voller Vorfreude und Spannung warteten 95 Buben und Mädchen aus der Nationalparkregion zusammen mit ihren Eltern, Geschwistern und Freunden auf den Augenblick, ihre Zertifikate zu erhalten, die sie als frisch gebackene Junior Ranger auszeichnen.

Der Leiter der Nationalparkwacht, Oberamtsrat Josef Erhard, wies bei seiner Begrüßung einmal mehr auf den Wert der Junior Ranger-Ausbildung hin: Wir machen den Schülern das Angebot, ihre Heimat mit dem Nationalpark kennenzulernen. Dabei, so Erhard, stehen nicht strenge Vorschriften im Vordergrund. Die viertägige Ausbildung zum Junior Ranger soll locker sein und in erster Linie Freude bereiten. Und dass dies nicht eine Einmaligkeit sein muss, verriet Erhard den neuen Junior Rangern und deren Eltern. Wer sich aktiv in die Arbeit der Junior Ranger in den einzelnen Ortsgruppen einbringt, erhält auch die Chance, andere Nationalparke in Deutschland und sogar Europa kennenzulernen. So gab es heuer eine sehr erfolgreiche Teilnahme beim Junior Ranger-Cup im Harz, und auch eine Reise nach Spanien stand auf dem Programm.

Bei den Feierlichkeiten 100 Jahre Nationalparke in Europa in Schweden durfte sogar eine Junior Rangerin eine Rede halten. Mit viel Applaus bedacht, stellte Kristin Biebl aus Frauenau das Junior Ranger-Programm hochrangigen Gästen aus aller Welt vor. Kristin Biebl erzählte auch den neuen Junior Rangern im Filmsaal des Hans-Eisenmann-Hauses von ihren Erlebnissen in Schweden und wurde für ihr Engagement vom Leiter der Nationalparkwacht mit einem Blumenstrauß geehrt.

Zum Schluss seiner Ausführungen ging Josef Erhard noch einmal auf die Erfolgsstory der Junior Ranger ein und legte mit jetzt insgesamt 1.595 ausgebildeten Jungen und Mädchen aus der Nationalparkregion in nur zwölf Jahren eine stolze Bilanz vor. Dass diese erfolgreiche Entwicklung verschiedene Ursachen hat, vergaß Erhard nicht zu erwähnen. Es ist zum einen ein erfolgreiches Team, das dazu beiträgt, allen voran Chefausbilder Mario Schmid mit allen beteiligten Senior Rangern sowie Heike Graf, die Ortsgruppenleiterin von Freyung-Hohenau, Schriftführerin Jutta Keilhofer und Kassiererin Gabi Kreuzer, und zum anderen die Sparkassen Grafenau und Regen als verlässliche Sponsoren. Auch bei dieser Veranstaltung übergab Klaus Pleintinger von der Sparkasse Grafenau einen Scheck mit einem ansehnlichen Betrag unter großem Beifall an Josef Erhard.

Dann kam der ersehnte Augenblick: Einzeln las Erhard die Namen der frisch gebackenen Junior Ranger vor und rief sie auf das Podium, wo sie aus den Händen des Sachgebietsleiters für Umweltbildung und Regionalentwicklung an der Nationalparkverwaltung, Forstoberrat Josef Wanninger, die begehrten Zertifikate erhielten.

Bildunterschrift:
Stolz präsentierten die frisch gebackenen Junior Ranger im Beisein vom Sachgebietsleiter für Umweltbildung und Regionalentwicklung, Josef Wanninger, Nationalparkwacht-Leiter Josef Erhard (beide hinten rechts) und ihren "Senior Rangern" ihre Zertifikate.
Foto: Rainer Pöhlmann

 

 

Weitere Informationen:


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter