Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

25.06.2009
Nr. 076/09
PDF-Download

Blütenpracht im Pflanzen-Freigelände

Blütenpracht im Pflanzen-Freigelände.
Foto: Rainer Pöhlmann

Blütenpracht im Pflanzen-Freigelände. Foto: Rainer Pöhlmann

Trotz des Regens der vergangenen Tage zeigt sich das Pflanzen-Freigelände im Umgriff des Besucherzentrums Hans-Eisenmann-Haus im Frühsommer in seinem schönsten Farbenkleid. Ganz besonders gilt dies für die sog. Hochstaudenflora entlang des Bergbaches. Die filigranen Blüten des Waldgeißbarts, die dottergelbe Österreichische Gemswurz und der violette Alpenmilchlattich setzen beeindruckende Farbakzente beidseitig der Ufer.

Das Pflanzen-Freigelände ist ganzjährig frei zugänglich und mit einem für Rollstuhl und Kinderwagen geeigneten Weg erschlossen.

Als dekoratives Mitbringsel, das lange Freude bereitet, sind einige der typischen Pflanzenvertreter des Bayerischen Waldes im BUND-Laden des Hans-Eisenmann-Hauses zu erwerben. Passend dazu gibt es handgearbeitete Pflanzenstecker aus Ton, die helfen, den Pflanzennamen nicht mehr zu vergessen. Das eingearbeitete Nationalpark-Emblem erinnert an die Herkunft der Pflanze.

Bildunterschrift:
Blütenpracht im Pflanzen-Freigelände.
Foto: Rainer Pöhlmann

Weitere Informationen:

Pressefotos allgemein zum Download


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter