Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

16.03.2009
Nr. 031/09
PDF-Download

Die leuchtende Sonnenuhr am Schwellhäusl wird wieder aktiv

(Pö) Vor fünf Jahren entstand beim Schwellhäusl eine in ihrer Art wohl weltweit einmalige Sonnenuhr. Diese „Schwellhäusl-Felsen-Sonnenuhr“ – eine Idee von Dr. Paul Kestel aus Zwieslerwaldhaus – zeigt bei entsprechendem Sonnenschein nicht nur die Tageszeit an, sondern bringt auch eine Glaskugel zum Leuchten. Nur zweimal im Jahr zur Tag- und Nachtgleiche im Frühjahr und Herbst steht die Sonne für einige Momente zur Mittagszeit exakt so hoch am Himmel, dass ihre Strahlen genau durch ein Bohrloch im Felsen auf eine dahinter liegende Glaskugel treffen.

Wer sich dieses spektakuläre Ereignis nicht entgehen lassen will, muss am Freitag, dem 20. März 2009 exakt um 12.00 Uhr mittags am Schwellhäusl anwesend sein.

Vorab bietet der ehemalige Landschaftsplaner und Pflanzenexperte der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald, Michael Haug, eine geführte Wanderung an, bei der er Erläuterungen zu Themen wie der Renaturierung des Schmalzbaches, der historischen Holztrift oder der Goldwäscherei gibt. Die ca. 3,5 km lange Tour führt durch das Schmalzbachtal und endet am Schwellhäusl.

Treffpunkt dazu ist um 10.00 Uhr am Parkplatz Deffernik (kurz nach der Abzweigung von der B11 auf die Straße nach Zwieslerwaldhaus).

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen:


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter