Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

05.03.2009
Nr. 029/09
PDF-Download

Sonderführung: Mit dem Förster durch den Nationalpark - Auf verschneiten Wegen in die Einsamkeit

Im Bayerischen Wald herrscht zurzeit noch tiefer Winter. Nationalparkförster Josef Erhard führt die Teilnehmer seiner Skiwanderung auf tief verschneiten, stillen Wegen in die Einsamkeit des Winterwaldes im Nationalpark Bayerischer Wald und erzählt dabei von der Anpassung und den Entbehrungen von Pflanzen und Tieren in diesem scheinbar unwirtlichen Lebensraum.


Der Weg führt von der Trinkwassertalsperre Frauenau hinauf zum Verlorenen Schachten, weiter über den Hochschachten, Latschensee, Kohlschachten, Zwieselter Filz und hinab nach Buchenau.
Die kostenlose Skiwanderung dauert fünf bis sechs Stunden und ist nur für geübte Tourenfahrer oder Skilangläufer zu empfehlen. Geeignete Ausrüstung sind Tourenski mit Fellen oder Langlaufski.

Treffpunkt dazu ist am Samstag, dem 14. März um 10.00 Uhr am Parkplatz Trinkwassertalsperre Frauenau. Brotzeit und Getränke für die Mittagspause sind mitzubringen.
Der Rücktransport von Buchenau zum Parkplatz Trinkwassertalsperre ist organisiert.
Eine Anmeldung unter Tel. 08558 972 9821 ist unbedingt erforderlich.

Weitere Informationen:


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter