Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

30.01.2009
Nr. 013/09
PDF-Download

Der Nationalpark Bayerischer Wald als Motor für die regionale Wirtschaft

Am Donnerstag, dem 5. Februar 2009 findet im Waldgeschichtlichen Museum St. Oswald ein weiterer Vortrag aus der Wissenschaftlichen Reihe des Nationalparks Bayerischer Wald mit dem renommierten Wirtschaftsgeografen Prof. Dr. Hubert Job von der Universität Würzburg statt. Beginn ist um 19.00 Uhr; der Eintritt ist frei.

Der Nationalpark Bayerischer Wald ist nicht nur ein bedeutender Schutzhort für seltene Tiere und Pflanzen. Auch viele Menschen aus Nah und Fern zieht er als touristische Attraktion mit seinem deutschlandweit einzigartigen Waldbild in seinen Bann. Ihre Ausgaben steigern Umsätze, vor allem in regionalen Beherbergungs- und Dienstleistungsbetrieben. Ebenso spiegeln damit verbundene hohe Beschäftigtenzahlen die wirtschaftliche Bedeutung des Nationalparks wider.

Prof. Dr. Hubert Job zeigt Einzelheiten und Ergebnisse einer neuen, mit seinen Mitarbeitern durchgeführten Studie auf. Mit umfangreichen Besucherzählungen, mit 11.140 im Nationalparkgebiet durchgeführten Blitzinterviews und 1.990 in ausführlichen Interviews befragten Personen sowie durch knapp 200 schriftliche Befragungen von Unternehmen in den Landkreisen Freyung-Grafenau und Regen kann der Referent ein treffendes Abbild der Tourismus bezogenen Situation zeichnen. Auf lokale Unterschiede wird er besonders eingehen. Zudem zieht er auch mittels ähnlicher Untersuchungen in anderen Großschutzgebieten interessante Vergleiche.

Prof. Job stellt sich anschließend gerne den Fragen des Publikums.

Weitere Informationen:


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter