Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Pressemitteilung

19.09.2008
Nr. 146/08
PDF-Download

120 neue Junior Ranger mit Beifall ausgezeichnet

Eine unglaubliche Erfolgsbilanz: 1.402 Junior Ranger in 10 Jahren

(Pö) Der Filmsaal im Hans-Eisenmann-Haus war mit über 200 Leuten auf den letzten Platz gefüllt – Eltern, Freunde und natürlich die frisch gebackenen Junior Ranger -, als Nationalparkleiter Karl Friedrich Sinner zusammen mit Sachgebietsleiter Josef Wanninger und dem Leiter der Nationalparkwacht Josef Erhard unter anhaltendem Beifall 120 Buben und Mädchen der Region mit der Überreichung von Zertifikaten zu Junior Rangern auszeichnete.

Nationalparkwacht-Leiter Josef Erhard bedankte sich in seiner Begrüßungsrede bei der Nationalparkleitung für die gute Unterstützung des Junior Ranger-Projektes, betonte aber zugleich, dass dem Freistaat Bayern jedoch keinerlei finanzielle Belastungen entstünden, weil man mit den Sparkassen Freyung-Grafenau und Regen verlässliche Sponsoren habe und – darüber freute Erhard sich ganz besonders – ganz aktuell den WWF (World Wild Found for nature) Deutschland als Exklusiv-Partner für das Junior Ranger-Projekt gewonnen hat.

Auch Europarc Deutschland hat seine Zusammenarbeit mit den Junior Rangern intensiviert und mit Diana Gallrapp, die ebenfalls persönlich begrüßt wurde, eine eigene Projektleiterin angestellt, deren Ziel es sein wird, in allen deutschen Naturlandschaften – das sind 14 Nationalparke, 13 Biosphärenreservate und 94 Naturparke – Junior Ranger-Gruppen ins Leben zu rufen.

Mit viel Beifall bedacht wurden auch die „Senior-Ranger“, die mit größtem Engagement die Ausbildung der Junior Ranger überhaupt erst ermöglichen.

Mit einem kurzen Jahresrückblick verdeutlichte Erhard den ständig steigenden Stellenwert und das immense Angebot der Junior Ranger.

So bietet der Verein Junior Ranger e. V. seinen Mitgliedern mindestens einmal pro Monat betreute Aktionen zu verschiedenen Umweltthemen an. Auch ein Besuch der österreichischen Junior Ranger im Nationalpark Gesäuse stand auf dem Programm, und als Highlights gelten dürfen sicher die Beteiligung am Internationalen Junior Ranger-Camp in Schottland und natürlich die wunderbare Feier im Wildniscamp am Falkenstein „10 Jahre Junior Ranger im Nationalpark Bayerischer Wald“, zu der auch der neue Schirmherr, Staatssekretär Marcel Huber, kam und sich insgesamt 250 Junior Ranger aus 20 Schutzgebieten zu einem einzigartigen Fest trafen.

Nationalparkleiter Karl Friedrich Sinner zitierte bei seiner Begrüßung Staatssekretär Marcel Huber: „Ihr seid die Wichtigsten, die Zukunft liegt in eurer Hand!“ Sinner bedankte sich auch bei den Eltern für das große Vertrauen, ihre Kinder zusammen mit den Senior Rangern durch den wilden Wald des Nationalparks streifen zu lassen.

Dann kam der ersehnte Augenblick für die neuen Junior Ranger – ihre Ernennung. Immer wieder kam Beifall auf, wenn Nationalparkwacht-Leiter Josef Erhard die 120 Buben und Mädchen namentlich einzeln aufrief, um aus den Händen von Nationalpark-Chef Sinner die begehrten Zertifikate und von Diana Gallrapp von Europarc Deutschland eine Plakette zu empfangen.

Mit der Aufstellung zum gemeinsamen Erinnerungsfoto ging eine fröhliche Junior Ranger-Abschlussfeier zu Ende.

Weitere Informationen:


Bilder zur aktuellen Pressemitteilung

Freigabeerlaubnis nur in Verbindung mit der jeweiligen Pressemitteilung


Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elke Ohland

Kontakt:

Tel. +49 8552 9600161
Fax +49 8552 9600100
Email: elke.ohland(at)npv-bw.bayern.de

      Team & Mitarbeiter