Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Wanderung

Erste Veranstaltung Nächste VeranstaltungNächste Veranstaltung (von 98)


Umweltbildung

Nationalpark aus erster Hand: Mit Schneeschuhen zur Lindberger Schachtenhütte

Samstag, 30.12.2017

Beginn 10:00 Uhr - Ende 14:00 Uhr

Aus der Sonderführungsreihe: "Nationalpark aus erster Hand"

Vom Wanderparkplatz Buchenau aus führt Nationalpark-Förster Reinhold Gaisbauer beim Saisonauftakt der Führungsreihe Nationalpark aus erster Hand zum Lindberger Schachten. Die Wanderung findet am Samstag, 30. Dezember, statt. In der alten Forsthütte auf der ehemaligen Hochweide ist eine kleine Ausstellung zu den Themen Waldgeschichte und Auerhuhn aufgebaut. Beim gemütlchen Zusammensitzen in der warmen Stube gibts wissenwerte Infos über den Auerhahn, seine Geschichte im Bayerischen Wald, seine Lebensweise und dessen Schutz. Bei der Fotoausstellung zur Waldgeschichte können seltene historische Aufnahmen über den Holzschlittenzug, die Waldnutzung, das Leben der Holzhauer und Vergangenes aus dem Raum Buchenau betrachtet werden. Über alte Schlittenziehbahnen geht es danach zurück zum Ausgangspunkt.

Treffpunkt für die etwa vierstündige, kostenlose Schneeschuhtour ist um 10 Uhr am Wanderparkplatz in Buchenau. Bei ausreichender Schneelage sind für diese mittelschwere Tour Schneeschuhe erforderlich, die auch ausgeliehen werden können. Informationen hierzu erhalten Sie bei der Anmeldung.

Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher bis 17:00 Uhr (an Wochenenden und Feiertagen bis 13:00 Uhr) an bei:
Nationalpark-Führungsservice
Tel.: 0800 077 66 50
Fax: 08553 97 999 44
E-Mail: nationalpark@fuehrungsservice.de

Veranstalter

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Teilnehmerbeitrag

Die Kosten trägt die Nationalparkverwaltung

Veranstaltungsort

Wanderparkplatz Buchenau Lindberg, Landkreis: Regen

Zielgruppe

Jugendliche, Erwachsene, Familie, Senioren

Eine Übersicht unserer Faltblätter finden Sie hier

      Zurück zur Übersicht-Veranstaltungen