Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Aufführung

Vorherige Veranstaltung (von 23)Vorherige Veranstaltung Nächste VeranstaltungNächste Veranstaltung (von 10)


Erzähltheater: Fremd.Sein.Heimat. oder wenn Vergangenheit und Zukunft Gegenwart werden

Samstag, 28.10.2017

Beginn 18:30 Uhr

Fremd.Sein.Heimat thematisiert die Vertreibung aus dem Böhmerwald und führt auf unterhaltsame und nachdenkliche Weise ein „Damals“ mit dem „Heute“ zusammen und warnt vor unreflektierten Ressentiments, Ablehnung und Rassismus.

Das Ensemble
Gespielt wird das Stück in der Inszenierung von ROLF P.  PARCHWITZ als Erzähltheater: MICHAELA STÖGBAUER und KURT SCHÜRZINGER  verkörpern das Geschwisterpaar LINDA und JOST, sie „springen“ aber auch in eine Vielzahl anderer Rollen dieser „dramatischen Erzählung“. Unterstützt von  Musik (Bass-Klarinette und C-Saxophon: DAVID JÄGER) und Gesang entsteht so ein Bild, das auf  unterhaltsame und nachdenkliche Weise ein „Damals“ mit dem „Heute“ zusammenführt und das vor dem erneuten Entstehen von Ressentiments, Ablehnung und Rassismus warnt.

Ein Erzähltheater
Der Autor FRANZ CSIKY (8.10.1950–2.6.2016), selbst aus Siebenbürgen stammend, hat den vielfarbigen Stoff zu einer ebenso vielfarbigen Spielvorlage geformt. Die Grundlage bildeten Gespräche mit Zeitzeugen, aufgezeichnet und ergänzt durch MICHAELA STÖGBAUER.

Der Eintritt ist frei.

Reservierungen:

Haus zur Wildnis
Tel.: +49 9922 5002-0
E-Mail: hzw@npv-bw.bayern.de

Navi: Eisensteiner Straße, 94227 Lindberg
Igelbus- und Waldbahn-Haltestelle: Ludwigsthal

Veranstalter

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Veranstaltungsort

Nationalparkzentrum Falkenstein, Haus zur Wildnis Lindberg, Landkreis: Regen

Zielgruppe

Jugendliche, Erwachsene, Familie, Senioren

Besondere Hinweise

Für Rollstuhfahrer geeignet

Link zum Haus zur Wildnis

      Zurück zur Übersicht-Veranstaltungen