Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

Vortrag

Erste Veranstaltung Nächste VeranstaltungNächste Veranstaltung (von 77)


Umweltbildung

Wissenschaftlicher Vortrag: Schleimpilze (Myxomyceten) als Beispiel für „Verborgene Diversität“

Donnerstag, 11.02.2016

Beginn 19:00 Uhr - Ende 21:00 Uhr

Vortrag von Prof. Martin Schnittler

Aus der Sicht eines Evolutionsbiologen beschäftigen sich viele Naturschützer mit nur wenigen Organismen: Tiere und Pflanzen, schon deutlich seltener geht es um Pilze. Dies sind die drei Zweige des Lebens, die makroskopisch sichtbare Organismen hervorgebracht haben. Man sagt, dass neun Zehntel eines Eisberges unter dem Wasser liegen, und dies trifft zu, wenn man die genetische Vielfalt des Lebendigen anschaut.

Die Myxomyceten, auch Schleimpilze genannt,dazu. Diese Protisten schauen, um beim Bild des Eisbergs zu bleiben, gerade so aus dem Wasser. Im Reich der unsichtbaren Organismen sind sie damit die ganz Großen: als Predatoren vieler anderer Mikroorganismen, vor allem von Bakterien, Algen und Hefen, stehen sie dort an der Spitze der Nahrungspyramide. Wenn es genügend Mikroorganismen gibt, werden die ansonsten unsichtbaren Amöben und Plasmodien durch ihre Fruchtkörper sichtbar. Das ist dann der Fall, wenn es genügend pflanzliche Reste gibt, die mikrobiell zersetzt werden – so reihen sich Myxomyceten in die große Schar der Organismen ein, die an und von Totholz leben.

In Wirtschaftswäldern sind sie, obwohl noch vorhanden, fast unsichtbar; in Urwäldern erscheinen sie als bunte Punkte besonders auf dickem Totholz. Naturwäldern wie dem Bayerischen Wald kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Öffentliche Veranstaltung, freier Eintritt

Veranstalter

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Veranstaltungsort

Nationalparkzentrum Falkenstein, Haus zur Wildnis Lindberg, Landkreis: Regen

Zielgruppe

Jugendliche, Erwachsene, Familie, Senioren

Besondere Hinweise

Für Rollstuhfahrer geeignet

Link zum Haus zur Wildnis

      Zurück zur Übersicht-Veranstaltungen