Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Einladung zum Wissenschaftlichen Vortrag

Wildverbiss

Wildverbiss: Eine Frage der Perspektive ?
Wie Rehe selektieren und Bäume reagieren

Bettina Ohse

Am Donnerstag, 21.01.2016 um 19.00 Uhr
Haus zur Wildnis, Ludwigsthal
(öffentliche Veranstaltung, freier Eintritt)

Hohe Populationsdichten von Rehen erschweren durch selektiven Verbiss die Verjüngung vieler Laubbaumarten. Doch wonach suchen Rehe ihre Nahrung aus? Bevorzugen sie Verjüngungsbe-stände mit hoher Baumarten-Diversität? Die Analyse eines Datensatzes zur Verjüngung im Nati-onalpark Hainich gibt hier interessante Antworten.

Auf der anderen Seite haben Bäume vielfältige Mechanismen entwickelt, um auf Störungen zu reagieren. Können sie dabei Rehverbiss von bloßer mechanischer Störung unterscheiden? Und wenn ja, wie genau reagieren sie darauf? Mittels eines Experiments, bei dem durch Abschneiden von Knospen bzw. Blättern und Auftragen von Rehspeichel Rehverbiss simuliert wurde, wurden Abwehrmechanismen von Buche und Bergahorn untersucht.

Der Vortrag beleuchtet den Einfluss funktioneller Eigenschaften und Diversität der Verjüngung auf die Wechselwirkung von Wildverbiss und Regenerationsdynamik.

Wir hoffen auf eine spannende Diskussion.

Dr. Claus Bässler
Sachgebiet Naturschutz und Forschung