Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Einladung zum Wissenschaftlichen Vortrag

Der europäische Wald im Klimawandel, Lehren aus der Vergangenheit, ihre Bedeutung für die Zukunft

Der europäische Wald im Klimawandel, Lehren aus der Vergangenheit, ihre Bedeutung für die Zukunft

Prof. Willy Tinner

Am Donnerstag, 19.11.2015 um 19.00 Uhr
Waldgeschichtliches Museum St. Oswald
(öffentliche Veranstaltung, freier Eintritt)

Wie reagierte die Vegetation auf vergangene Klimaänderungen, die mit denjenigen vergleichbar sind, die für die nächsten Jahrzehnte und Jahrhunderte auf Grund des Klimawandels erwartet werden? Wie schnell liefen damals die Klimaänderungen ab und wie schnell und in welcher Art und Weise reagierte die Vegetation? Starben Pflanzenarten aus, konnten sie migrieren oder passten sie sich an? Die Paläoökologie beschäftigt sich mit solchen Fragen. Besonders die Buchen- und Fichtenwälder werden klimabedingt unter grossen Druck geraten, so dass grössere Zusammenbrüche zu befürchten sind.

In diesem Vortrag stellen wir einen neuen Ansatz vor wie paläoökologische Resultate mit dynamischen, ökophysiologischen Modellen kombiniert werden können, um robuste Einschätzungen der künftigen Vegetationsveränderungen zu erhalten, von der lokalen Bestandes- zur kontinentalen Vegetationsebene.

Wir hoffen auf eine spannende Diskussion.

Dr. Claus Bässler
Sachgebiet Naturschutz und Forschung