Nationalparkverwaltung
Bayerischer Wald

  • Druckversion

Einladung zum Wissenschaftlichen Vortrag

Wildkatze (Foto: Rainer Simonis)

Die Wildkatze in Bayern – Rückkehr einer Ureinwohnerin

Vortrag von Dipl. Biologe Jürgen Thein

Am Donnerstag, 12. Februar 2015 um 19.00 Uhr
Haus zur Wildnis, Ludwigsthal
(öffentliche Veranstaltung, freier Eintritt)

Die Europäische Wildkatze (Felsi silvestris silvestris) galt Anfang des 20. Jahrhunderts in Bayern als ausgerottet. Die letzten Nachweise stammten aus dem bayerisch-thüringischen Grenzgebiet. Zwi-schen 1982 und 2011 unterhielt der BUND Naturschutz ein Zucht- und Auswilderungsprojekt. Über 600 Tiere wurden in den Auswilderungsgebieten im Vorderen Bayerischen Wald, im Steigerwald, in den Haßbergen und vor allem im Spessart ausgewildert. Inzwischen liegen wieder Nachweise aus vielen Waldgebieten Nordbayerns bis zur Donau vor. Im Spessart, der Rhön, in den Haßbergen und in der nördlichen Oberpfalz gibt es Nachweise von sich reproduzierenden Teilpopulationen.

Jürgen Thein ist freiberuflicher Diplom-Biologe mit eigenem Büro für Faunistik und Umweltbildung, Schwerpunkt Zoologie, betreut die Lockstockuntersuchungen im Auftrag des BUND Naturschutz. Außerdem ist Herr Thein in den letzten Jahren auch für die LFU sowie LWF sowie Bezirksregierungen als Wildkatzen-Spezialist tätig. Er berichtet über Biologie, Lebensräume und die aktuelle Verbreitung der Europäischen Wildkatze.

Wir hoffen auf eine spannende Diskussion.

Dr. Claus Bässler
Sachgebiet Naturschutz und Forschung